Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Förderverein hat viel bewegt

Anzeige

Hullern Ein Podest als zweite Spielfläche im Kindergarten, die Finanzierung der Musik- und Englischwerkstatt, Teilnahme am Adventsfenster der Pfarrgemeinde und die Cafeteria am Palmsonntag mit Tombola. - Der Förderverein des Kindergartens St. Andreas konnte auf der Jahreshauptversammlung am Mittwochabend mit ihren Mitgliedern auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.

Doch trotz dieser Leistungen sprühen der Vorstand und die Mitglieder des Vereins nur so vor Ideen. So will der Förderverein am 1. Dezember ein Kinderkino einrichten. Sollte dies Erfolg haben, wird es noch weitere Kinotermine geben. Des Weiteren wird mit den Kindern ein Kalender gestaltet, der dann auch in Druck gegeben wird, so dass die Eltern ihn im Herbst 2008 käuflich erwerben können. Außerdem ist ein Entspannungs- und Yogakurs in Planung, der an mehreren Terminen stattfinden soll.

Es ist also kein Wunder, dass fast der gesamte Vorstand wiedergewählt wurde. Magdalene Fry bleibt 1. Vorsitzende. Ihr zur Seite steht weiter Monika Kunz. Dorothee Dransmann bleibt Schriftführerin. Nur der Posten der Kassiererin wurde neu besetzt. Melanie Holtermann legte ihr Amt nieder. Und Kerstin Neuhaus tritt ihre Nachfolge an. Birgit Voskort und Dr. Annette Rudolph sind Kassenprüfer.

Enttäuscht zeigten sich die Mitglieder über die geringe Anzahl von Eltern im Förderverein, die momentan auch ein Kind im Kindergarten Hullern haben. Nur ca. 30 Eltern von über 80 Eltern sind Mitglied im Förderverein. Der Vorstand hofft für die Zukunft, diese Zahl erhöhen zu können. beng

Anzeige
Anzeige