Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Bis Montag

Gänsemarkt sorgt für gesperrte Straßen

HALTERN Der Gänsemarkt nähert sich und damit auch Einschränkungen für die motorisierten Anwohner. Auf Verzögerungen müssen sich aber alle Autofahrer im Bereich der Innenstadt einstellen.

Anzeige

Klein, aber fein. Und dennoch nicht ohne Einschränkungen und Behinderungen für die Anwohner. Gerade deshalb bedankt sich Helmut Kiski (Stadtagentur) für die Geduld und das Verständnis der Anwohner im Bereich Alisowall, Gantepoth, Gaststiege und Turmstraße. Am 5. und 6. November findet der traditionelle Gänsemarkt statt. Bereits am Mittwoch begannen die ersten Aufbauarbeiten, die verkehrstechnisch hin und wieder für Verzögerungen sorgten. Donnerstag kommt noch eine Dacherneuerung bei WuGaT dazu, so dass es wegen der teilweisen Einbahnstraßenregelung und mangelnder Wendemöglichkeiten Donnerstag Morgen schon zum einspurigen Verkehr plus LKW-Verbot kommt. Ab Freitag um 7 Uhr sind Gaststiege, Turmstraße, Gantepoth und Zaunstraße komplett dicht.

 Auf dem Alisowall herrscht absolutes Halteverbot. Ab Montag sind die Beschränkungen aufgehoben. Zufahrts- und Parkberechtigte haben vom Ordnungsamt Post erhalten, dass sie in dieser Zeit ersatzweise den Parkplatz der Musikschule kostenfrei nutzen können. Allerdings müssen sie das amtliche Schreiben gut sichtbar im Fahrzeug platzieren, um kein Knöllchen zu kassieren. Für Besucher von außerhalb sind ausreichend Parkplätze vorhanden. Sie sind extra ausgeschildert. Wegen der steigenden Sicherheitsanforderungen wurden unter anderem auch neue Notausgangshinweise angeschafft. Trotzdem bitten die Veranstalter die Besucher noch einmal, auf verlegte Kabelkanäle, Schläuche und Leitungen zu achten.

Anzeige
Anzeige