Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Halterner möchten Zeit in Kundus nicht missen

Bericht aus Afghanistan

HALTERN Nach dem Tod von drei Fallschirmjägern wird der Einsatz deutscher Soldaten in Afghanistan immer unpopulärer. „Wir können uns nicht einfach verabschieden“, sagt Martina Kuhlmann. Sie hat als Entwicklungshelferin in Kundus gearbeitet und dort ihren Lebensgefährten Harald Mundt kennen und lieben gelernt.

von Von Elisabeth Schrief

, 07.04.2010

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden