Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ekligen Müll an DRK-Kita entsorgt

Plastiktüten mit Tierhaaren und Glaswolle

Sythen Am Kleidercontainer an der Kita des Deutschen Roten Kreuzes in Haltern-Sythen wurden Plastiktüten voller Müll entdeckt. Es war nicht das erste Mal.

Plastiktüten mit Tierhaaren und Glaswolle

Unbekannte haben ihre Mülltüten neben dem Kleidercontainer am Kindergarten entsorgt. Foto: Foto: Ingrid Wielens

Bereits zum dritten Mal haben Unbekannte am DRK-Familienzentrum in Sythen ihren Müll entsorgt. Auch in dieser Woche lagen wieder mehrere Tüten prall gefüllt mit nur schwer identifizierbarem Abfall direkt neben dem DRK-Kleidercontainer. „Das ist richtig eklig“, sagte Karin Haberer-Unger am Mittwoch im Gespräch mit unserer Zeitung. Die Leiterin des DRK-Kindergartens machte den Fund bereits am Montag. „Nicht schon wieder“, dachte sie bei sich. Denn bereits im Januar und auch im Februar – immer nach einem Wochenende – hatte sie Plastiktüten mit ähnlichem Müll entdeckt.

Es könnte Glaswolle sein, die sich darin befindet. Es könnten aber auch Tierhaare sein. Auch Holz ist zu sehen. „Das geht gar nicht“, meinte Karin Haberer-Unger. „Das kann man doch auch vernünftig entsorgen“, appelliert sie an die Täter.

Stadt hilft

Der Kleidercontainer steht direkt am Parkplatz des Familienzentrums. Wie schon in den beiden Vormonaten hat die Kindergartenleiterin auch jetzt wieder Hilfe bei der Stadt gesucht. Der Baubetriebshof erklärte sich erneut bereit, den Unrat zu beseitigen. Allerdings handelt es sich bei der Fläche, auf dem der Container steht, um ein privates Grundstück. „Dort ist grundsätzlich der Eigentümer verpflichtet, für wilde Müllkippen aufzukommen“, erklärte Stadtsprecher Thomas Gerlach. In diesem Fall aber drückt die Stadt noch einmal ein Auge zu und schickt die Mitarbeiter des Baubetriebshofs.

Anzeige erstattet

Gerlach beschreibt, wie die Stadt mit wilden Müllkippen im öffentlichen Raum verfährt. In wiederkehrenden Fällen und bei der illegalen Entsorgung von Schadstoffen wie Öl oder Autoreifen werde stets Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

Der DRK-Stadtverband hat auch an anderen Kleidercontainern schon oft Müll entdeckt. „Das kommt immer wieder vor“, sagte DRK-Leiter Dennis Kullick. Die Entsorgung sei mit hohen Kosten für den Verband verbunden.

Anzeige
Anzeige