Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schmuckliebhaber schwelgen in Versuchungen

Haltern Gudrun Lombardis Ketten, Broschen, Ohrringe und Armreifen sind ein echter Augenschmaus. Diese und andere verspielte Schätze der Schmuckkünstlerin warten darauf, das Herz eines Beobachters zu betören. Verschiedenste Perlen, Steine und Ilexbeeren hat die Künstlerin zu fantasievollen Schmuckstücken vereint. Viele Farben kombiniert die Künstlerin harmonisch miteinander. Teilweise ungewöhnliche Arrangements präsentiert sie Interessenten, darunter eine Brosche, in die ein römisches Ziffernblatt integriert ist.

Die Stücke spiegeln Gudrun Lombardis künstlerische Entwicklungsepochen wider: Vor fast drei Jahrzehnten begann sie gemeinsam mit ihrer Tochter, Ideen aus Bastelbüchern nachzubasteln. Zu der Zeit arbeitete sie in einem Bastelladen, der sowohl das nötige Material zum Ausprobieren als auch wichtige Anregungen für ihre Kunst bot, die noch in den Kinderschuhen steckte.

Die Künstlerin experimentierte im Laufe der Jahre außerdem mit Knete, Fimo (Knetmasse für beispielsweise Broschen) und Ilexbeeren. Seit zwei bis drei Jahren arbeitet sie überwiegend mit Glasperlen, ihrer neuen Leidenschaft.

Sie hat es geschafft, ihre Tochter ebenfalls für ihr liebstes Hobby, die Schmuckfertigung, zu faszinieren. Beide haben großen Spaß, zusammen Perlenketten in Handarbeit zu kreieren.

Zunächst hat Gudrun Lombardi den Schmuck nur an Bekannte und Freunde verkauft. Da die aber im Laufe der Zeit kräftig Werbung für sie gemacht haben, bietet sie ihre Schmuckstücke inzwischen unter anderem auf Märkten an. Auch beim Verkauf hilft ihre Tochter gern mit.

Woher sie ihre Inspirationen bekommt? Gudrun Lombardi geht nicht auf Märkte und in Kaufhäuser, um sich bewusst an anderen Werken zu orientieren. Eher "kommen die Ideen von innen heraus". Findet sie durch Zufall ein Schmuckobjekt bemerkenswert, skizziert sie es wieder zu Hause aus dem Gedächtnis oder macht sich Notizen. SH

Anzeige
Anzeige