Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Zero Zero" lüftet alle Geheimnisse

Haltern Die Hardrocker von "Zero Zero" geben nach 25-jährigem Bestehen am Samstag (27.10.) im Trigon ihr Abschiedskonzert. Dabei werden sie unterstützt von der Halterner Hardrockband "Hazard Streaker", die beim letzten Kulturförderpreis den zweiten Platz erreichte. "Hazard Streaker" existieren seit September des letzten Jahres. Die Rocker Marian Kuprat (16), Michael Lackner (18) und Jörn Köhler (18) sowie Daniel Falk (18) und Armin Sieber (18) entwickelten bereits einen eigenen Stil des Hardrocks.

Dass Hardrock nicht mehr im Trend lag, das wusste 1982 in Haltern jeder. Das wollte Uwe Maatje nicht auf sich beruhen lassen. Wenn Hardrock schon im Rest der Welt keiner mehr hören wollte, dann doch wenigstens in Haltern. Sich der Folgenschwere seines Handelns völlig unbewusst, gründete er die Band Zero Zero. Früh schloss sich Sänger Kilian Kissling dem Projekt an. 1983 fand die erste Aufführung vor Publikum statt. Im Laufe der Jahre gab es folgende Besetzung: Uwe Maatje (Schlagzeug), Kilian Kissling (Gesang), Franceso Muller (Gitarre), Uwe Thimm (Bass) und Klaus Retkowitz (Gitarre). Manche Songs wurden zu Klassikern der Halterner Rockgeschichte, wie etwa "Rock'n'Roll Game" oder "There she goes". In den 90-er Jahren wurde es zunehmend ruhiger um die Combo. Am Samstag (27.10.) wird Zero Zero wieder auftreten und alle Geheimnisse lüften...!

Einlass am Samstag ist um 20 Uhr; Eintritt 4 Euro/ermäßigt 3 Euro. Bei dem Konzert wird auf die Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen geachtet.

Anzeige
Anzeige