Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Ernennung zum Ehrenlöschzugführer

Heek Samstagnachmittag heulten die Sirenen in Heek. Die Feuerwehr eilte zum Eppingschen Hof im Herzen der Gemeinde - aber nicht, weil das denkmalgeschützte Gebäude gebrannt hätte, sondern weil die ehrenamtlichen Retter ihrem Löschzugführer Meinrad Terwolbeck zum Abschied in den Ruhestand noch einmal demonstrieren wollten, wie gut sie trainiert sind. Während die Männer in blauen Arbeitsanzügen und Helmen unter Leitung von Brandinspektor Hans-Peter Rump in rasantem Tempo Schläuche ausrollten, schauten ihnen viele genau zu, darunter auch Bürgermeister Dr. Kai Zwicker.

Am frühen Samstagabend fanden sich im Feuerwehrhaus in der Stroot die Feuerwehrmitglieder - dieses Mal in Uniformen - , die Mitglieder der Ehrenabteilung und Ehrengäste zur Verabschiedung des Gemeindebrandinspektors und Löschzugführer Meinrad Terwolbeck ein, der auf Grund seines 60. Geburtstages in die Ehrenabteilung wechselt (Münsterland Zeitung berichtete). "Sie waren immer ein kompetenter und loyaler Ansprechpartner. Die Interessen der Feuerwehr stets mit Nachdruck zu vertreten, dabei aber immer das Machbare für die Gemeinde im Auge behalten - das zeichnete die Zusammenarbeit aus", so Bürgermeister Zwicker. Kreisbrandmeister Johannes Thesing aus Heiden würdigte ebenfalls Terwolbecks Verdienste, bevor Wehrleiter Willi Kötte die gute Zusammenarbeit lobte und ihn zum "Ehrenlöschzugführer" ernannte. g

Anzeige
Anzeige