Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Von Heek nach Chicago

Heek Von Heek nach Chicago - dieser Traum wurde jetzt für eine junge Heekerin wahr. Die 22-jährige Maren Gausling (Bild) ist gestern für ein Jahr in die Vereinigten Staaten gereist.

Anzeige

Ermöglicht wurde dies durch eine Bewerbung beim Parlamentarischen Patenschaftsprogramm (PPP) des Deutschen Bundestages. Ausgewählt wurde die Heekerin von der Abgeordneten Ingrid Arndt-Brauer (SPD), in deren Wahlkreis Maren Gausling lebt und für die die Politikerin jetzt die Patenschaft übernommen hat. Kurz vor ihrer Abreise traf sich Maren mit der Abgeordneten. Sie erzählte, dass sie es zuerst nicht fassen konnte, nachdem Arndt-Brauer ihr telefonisch mitgeteilt hatte, sie hätte sich für Maren Gausling entschieden. Gausling hat eine Ausbildung bei der Volksbank Gronau-Ahaus erfolgreich abgeschlossen und sieht ihren Aufenthalt in den USA als große Chance für ihre berufliche Perspektive. Mit ihren Gasteltern steht sie bereits in E-Mail-Kontakt.

Für sechs Monate wird Maren Gausling ein College in Palos Hills (Bundesstaat Illinois) besuchen und möchte in der verbleibenden Zeit ein Praktikum an der Börse oder einer größeren Bank in Chicago absolvieren. Ein großer Wunsch Marens wäre es, für sechs Wochen im amerikanischen Kongress zu arbeiten. Dazu muss sie sich vor Ort gesondert bewerben.

"Ich finde es gut, dass ich diesmal eine junge Berufstätige in die USA schicken kann, da sich überwiegend Schülerinnen und Schüler bewerben", begrüßte Arndt-Brauer. Die Abgeordnete wünschte alles Gute und viel Erfolg. Gausling versprach, Kontakt zu halten und von ihrem Aufenthalt zu berichten.

Informationen zum Parlamentarischen Patenschaftsprogramm unter: www.bundestag.de/ppp

Anzeige
Anzeige