Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Automaten der Volksbank Ascheberg nicht nutzbar

Bankautomaten sind in der letzten Ferienwoche außer Betrieb

Ascheberg In der letzten Woche der Osterferien sind die Automaten von vier Volksbanken – darunter Ascheberg – außer Betrieb. Auch Online-Banking ist dann nicht möglich. Grund ist eine Systemumstellung. Das müssen Kunden jetzt wissen.

Bankautomaten sind in der letzten Ferienwoche außer Betrieb

Die Automaten der Volksbank Herbern sind in der letzten Woche der Osterferien nicht nutzbar. Grund ist eine Systemumstellung. Auch das Online-Banking ist in diesem Zeitraum nicht möglich. Foto: Foto: Jörg Heckenkamp

Kunden der Volksbanken Ascheberg, Lüdinghausen-Olfen, Nordkirchen und Senden können am letzten Ferienwochenende keine Automaten ihrer Banken nutzen. Auch das Online-Banking ist nicht möglich. Denn aufgrund einer Systemumstellung stehen am Wochenende nach Ostern Automaten der jeweiligen Volksbanken nicht zur Verfügung. Wir klären einige Fragen dazu.

Von wann bis wann stehen die Automaten der vier Volksbanken nicht zur Verfügung?

Die Geschäftsstellen schließen am Freitag, 6. April, um 12 Uhr. Ab diesem Zeitpunkt stehen alle Automaten und das Online-Banking bis Montag, 9. April, 8.30 Uhr nicht zur Verfügung.

Kann der Kunde mit seiner EC-Karte an Geldautomaten anderer Geldinstitute Geld abheben?

„Ja, dies ist an Automaten anderer Volksbanken und Geldinstituten möglich“, sagt Berthold Stegemann von der Volksbank Lüdinghausen-Olfen. Er betont allerdings, dass pro Tag nur maximal 500 Euro abzuheben seien. Dies gelte auch für das Bezahlen mit der EC-Karte. Stegemann gibt einen Tipp: „So sollten sich Kunden, die an diesem Samstag eine Hotelrechnung nach ihrem Osterurlaub bezahlen, darauf einstellen.“

Warum findet die Systemumstellung denn an dem letzten Wochenende der Osterferien statt?

„Auf diesen Termin hatten wir selbst gar keinen Einfluss“, sagt Christoph Speikamp. Alle Volksbanken in Deutschland würden in diesem Jahr auf ein einheitliches System umgestellt.

Was geschieht genau bei der Systemumstellung?

„Es ändert sich das Betriebssystem. Dies ist ähnlich, als wenn man beim heimischen PC auf ein anderes Betriebssystem wechselt“, sagt Michael Aulich von der Volksbank Ascheberg.

Bleiben eingerichtete Daueraufträge erhalten?

Speikamp: „Ja, der Kunde muss sich um nichts kümmern.“

Sind die Mitarbeiter geschult worden?

„In der Geschäftsstelle der Volksbank in Olfen hat es einen Schulungsbereich gegeben“, sagt Christoph Speikamp. Seit September 2016 habe es umfangreiche Schulungen für die Mitarbeiter gegeben.

Auf wie viele Kunden und Automaten trifft die Umstellung zu?

Für die Volksbaken Lüdinghausen-Olfen, Südkirchen-Capelle-Nordkirchen und die Volksbank Ascheberg-Herbern handelt es sich um 43.148 Kunden mit 75.125 Konten. 57 Automaten müssen insgesamt umgestellt werden.

Anzeige
Anzeige