Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Dankeschön an die Köchinnen

HERBERN Es war ein Dankeschön für das Ferienlager St. Benedikt. Diesmal durften sich die Köchinnen verwöhnen lassen.

Dankeschön an die Köchinnen

<p>Zu einem "Dankeschön-Abend" trafen sich die Jugendlichen des Benedikt-Ferienlagers mit ihren Betreuern und den Köchinnen. Rogge</p>

 

 Die Jugendlichen, die am Ferienlager St. Benedikt  auf dem Hager Hof teilgenommen hatten luden die ihre Betreuer und Köchinnen in das MSC-Heim ein.

Wie Jasmin und Sayrah Finke bei dem Treffen am Samstag berichteten, war das Ferienlager trotz einiger Regentage "einfach super". Es gab nie Langeweile.

30 Jugendliche und neun Betreuer verbrachten vom 30. Juni bis 14. Juli ihre Ferien im Hager Hof, einem früheren Bauernhof in Belm-Vehrte bei Osnabrück.

Zunächst fehlten aber noch die Köchinnen, bis sich Marion Schwanenberg und Sonja Rudolph zwei Wochen vor Abreise spontan dazu bereit erklärten, als Köchinnen mitzufahren. Sie sind ins kalte Wasser gesprungen, was der Küchendienst bestätigte, denn das Chaos in den ersten zwei Tagen sei nicht zu übersehen gewesen: "Die Küche war einfach super".

Die Jugendlichen zeigten sich noch am Samstag erstaunt, mit welchem Engagement sich die Betreuer um die Jugendlichen gekümmert haben. Ein Jahr Vorbereitungszeit habe sich bei den zwei Wochen Regenwetter, ausgezahlt.

Die Betreuer hatten jederzeit ein offenes Ohr für Probleme bzw. Problemchen der Jugendlichen. Das ganze Lager entwickelte sich immer mehr zu einem geschlossenen Team.

Es hat auch den Köchinnen, viel Spaß gemacht, nach getaner Arbeit mit den hilfsbereiten und freundlichen Jugendlichen die Zeit zu verbringen.

Anzeige
Anzeige