Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Eilbote wechselt zur RV Germania

HERBERN Der Verein Eilbote Herbern wechselt geschlossen von der Reisevereinung Drensteinfurt zur Reisevereinigung Germania Werne, um mit ihr die Wettflüge durchzuführen. Auch Berg und Tal Herbern wird diesen Schritt tun.

Anzeige
Eilbote wechselt zur RV Germania

Wolfgang Korte (v.l.) und Paul Krampe berichteten in der Versammlung ausführlich.

In einer außerordentlichen Versammlung des Taubensportvereins Eilbote Herbern berichteten der Vorsitzende Wolfgang Korte, gleichzeitig 2. Vorsitzender der Reisevereinigung Drensteinfurt, und Paul Krampe, Geschäftsführer der RV-Drensteinfurt, über den jetzigen Stand der RV-Drensteinfurt.

Herbstversammlung

In der Versammlung wurde auch die Herbstversammlung vorbereitet, die nicht wie zunächst in Drensteinfurt, sondern am Donnerstag, 25. Oktober, um 19.30 Uhr in der Gaststätte Surmann, Herberner Str. 11, in Ascheberg stattfindet. In dieser Versammlung soll die Auflösung der RV-Drensteinfurt beschlossen werden.

Weniger Wettflüge

Durch die zurückgehende Zahl der zu den Wettflügen geschickten Tauben, durch die Überalterung der Züchter und aufgrund erschwerter Bedingungen der Taubenhaltung, kommt man um eine Kooperation mit anderen Reisevereinigungen nicht umhin. Außerdem hatten sich zwei mitgliederstarke Vereine anderen Reisevereinigungen angeschlossen; weitere folgten. Zurzeit besteht die RV-Drensteinfurt nur noch aus Züchtern der Vereine Blitz Ascheberg, Eilbote Herbern, Berg und Tal Herbern.

Vereinslokal bleibt

1921 wurde der Verein Eilbote Herbern gegründet. Seit dieser Zeit gehört Eilbote Herbern der Reisevereinigung Drensteinfurt an und hier auch etliche Male den RV-Meister gestellt. Vereinslokal war von Beginn an, die Gaststätte Hennemann. So soll es auch bleiben. Die beiden Herberner Vereine Eilbote und Berg und Tal bleiben wie bisher in ihrer bewährten Form bestehen. Auch erfolgt das Einsetzen der Tauben wie gewohnt in der eigenen Einsatzhalle. Der Verein Blitz Ascheberg wird sich nach der RV-Herbstversammlung entschließen, mit welcher Reisevereinigung sie in der kommenden Flugsaison sie ihre Tauben schickt.

Anzeige
Anzeige