Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Lesung

Jutta Richter weiß, was Hunde wollen

HERBERN Wie erlebt ein Hund eigentlich unseren Alltag? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Autorin Jutta Richter in ihrem neuen Buch "Ich bin hier bloß der Hund", das sie im Pfarrheim St. Benedikt zum ersten Mal in Herbern vorstellte.

Jutta Richter weiß, was Hunde wollen

Jutta Richter weiß, was Hunde meinen. Jetzt hat sie ein Buch darüber geschrieben und es in Herbern vorgestellt.

Protagonist des Buches ist Anton, ein ungarischer Hütehund. Anton gehört Jutta Richter, die schon immer viel von Hunden und Katzen umgeben war. Aus der jahrelangen Erfahrung mit den Tieren entstand irgendwann die Idee für ihr neues Buch. „Ich kann ihre Sprache ja langsam schon verstehen“, erklärt Richter. „Ich bin hier bloß der Hund“ richtet sich nicht nur an Kinder, sondern auch an ältere Leser. „Ich habe viel Resonanz von Erwachsenen bekommen“, so Richter.

Etwas Besonderes gab es dann noch. Die Gäste hatten die Möglichkeit, sich an einem vom Pfarrheim-Team vorbereiteten Buffet zu laben. In Kombination mit dem heimischen, vertrauten Publikum sorgte das für gute Stimmung, die zu einer gelungenen Lesung führte. „So etwas habe ich noch nie erlebt. Das ist etwas ganz besonderes für mich“, erklärt Jutta Richter freudestrahlend.

Anzeige
Anzeige