Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vorbereitungen für Weihnachtsbasar laufen

HERBERN Am 1. Advent lockt der Herberner Weihnachtsmarkt wieder rund um die Pfarrkirche St. Benedikt: Und das zum 32. Mal.

Vorbereitungen für Weihnachtsbasar laufen

Die Plakate für den 32. Weihnachtsbasar sind bereits gedruckt.

Fast 20 Vereine und Gruppen wirken aktiv am bereits 32. Herberner Weihnachtsbasar mit, der traditionsgemäß am 1. Adventssonntag, in diesem Jahr am Sonntag, 2. Dezember, rund um die Pfarrkirche St. Benedikt und vor und im Pfarrheim stattfindet.

Für den 32. Weihnachtsbasar zeichnet sich der Bürgerschützenverein 1822 Herbern verantwortlich.

Vorbereitungen laufen

In einer vorbereitenden Versammlung im Pfarrheim wurden die Angebote abgestimmt und die Standorte festgelegt. Für Unterhaltung für Groß und Klein, und für das leibliche Wohl ist wieder gesorgt. bei einer betont adventlichen und weihnachtlichen Atmosphäre.

Für die Kinder steht "Pängel Anton" zu Fahrten durch das Dorf bereit. Ein Kinderkarussel dreht sich und auf einer Freilichtkegelbahn können die Kinder schöne Preise gewinnen. Zwischendurch trifft auch der Nikolaus ein. Glühwein bietet der Bürgerschützenverein an.

Bei der Jakobi-Bruderschaft kann jeder seinen Wildbraten erknobeln. Es werden nichtalkoholische und alkoholische Getränke angeboten. Außerdem können hier die Kinder Ofenkartoffeln braten.

Der Schützenverein Nordick ist wieder mit einer Freiluftkegelbahn vertreten. Bei der DLRG gibt es wieder Kakao ohne und mit Schuss. Das DRK verkauft wieder schöne Hand-, Bastelarbeiten und Weihnachtsgestecke an. Erstmalsist das DRK mit einer Großen Verlosung vertreten.

Motive des Jakobswegs

Der Heimatverein Herbern bietet wieder den begehrten Jahreskalender mit schönen Motiven längs des Jakobsweges, Grußkarten und Nistkästen, Vogelfutterhäuschen und anderes an. Außerdem ist an diesem Tag das Heimathaus durchgehend geöffnet.

Bei der kfd (Frauengemeinschaft) gibt es wieder selbstgemachtes Wurste- und Leberbrot, selbstgebackenes Brot, Pizza und einiges mehr zu kaufen. Leckere Erbsensuppe gibt es mittags bei der Kolpingsfamilie und den ganzen Tag über Bratwürstchen. Außerdem werden alkoholische und nichtalkoholische Getränke angeboten. Die Messdiener bieten Kakao und selbstgebackene Plätzchen an. Beim Köcheclub gibt es wieder Punsch und Feuerzangenbowle.

Grundschule bastelt

Gebasteltes wird von der Grundschule angeboten. Die Landfrauen übernehmen mit der Landjugend gemeinsam das Cafe im Pfarrheim. Hier gibt es wieder den leckeren selbstgebackenen Kuchen und Torte. Von den beiden Kindergärten St.Benedikt und Hildegardis wird ein Kasperletheater aufgeführt und Bastelarbeiten für Kinder angeboten. Musikalisch wird der Spielmannzug der Kolpingsfamilie den Basar um 11 Uhr am 1. Adventssonntag eröffnen. Weitere Musikgruppen, wie die Musikschule Ascheberg, die Jagdhornbläser, der MGV-Herbern und die Musik Factory werden den Basar musikalisch umrahmen.

Damit sind die Weichen für den 28. traditionellen Weihnachtsmark gestellt.

Anzeige
Anzeige