Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kirchhellen holt in Bottrop "Bronze"

KIRCHHELLEN Der VfB Kirchhellen ist bei den Bottroper Hallenstadtmeisterschaften Dritter geworden. Die Kicker von Klaus Damm besiegten im kleinen Finale den FC Batenbrock mit 4:3. Den Titel holte sich Barisspor durch ein 4:2 über Titelverteidiger VfB Bottrop.

Kirchhellen holt in Bottrop "Bronze"

Admir Halilovic ist auf dem Weg zu einem der 16 Tore, die der VfB dem SC Wacker einschenkte.

Für den TSV Feldhausen war in der Gruppe A das Turnier schon nach der Vorrunde beendet. Einem 0:7 gegen Barisspor folgte ein 0:6 gegen den VfB Bottrop. Nach dem 3:4 gegen den SSV 51 gelang immerhin noch ein 4:1 über Portugal.

Die Kirchhellener starteten in Gruppe B mit einem 2:0 über Vonderort und legten ein 3:0 über Rhenania nach. Auch gegen Batenbrock (6:2) und das Hobbyliga-Team machte es der VfB deutlich. Das Rekordergebnis des Turniers landete der Bezirksligist gegen den SC Wacker. In den 15 Minuten war fast jeder Schuss ein Treffer und nach dem 16:1 hatte der C-Ligist 57 Gegentreffer auf dem Konto.

Auch der VfL Grafenwald erreichte die Zwischenrunde. Dem 4:4 gegen Dostlukspor folgten ein 4:2 über Viktoria, ein 5:1 über RWW Bottrop und ein 2:2 gegen Fortuna.

Drei Niederlagen für VfL

Am Sonntag war für den A-Ligisten aber in der Zwischenrunde Endstation. Drei Niederlagen gegen Fuhlenbrock (1:4), Batenbrock (1:2) und den VfB (2:6) bedeuteten den letzten Platz. Der VfB bezwang zum Auftakt Barisspor mit 4:2. Im Match gegen Dostlukspor sah Keeper Markus Bernsmann die Rote Karte, nachdem er die Schiedsrichterin beleidigt hatte. Das Match ging prompt mit 2:3 verloren. Dann stand Matthias Brüning zwischen den Pfosten, der per Handy in die Dieter-Renz-Halle beordert wurde. Ein 2:0 über Ebel brachte noch das Halbfinale. Dort gab es aber ein glattes 2:7 gegen den VfB.

 

Anzeige
Anzeige