Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Schützenkönig Andre Hackenfort regiert in der Bauerschaft Beikelort-Isingort

Königstreffer mit dem 176. Schuss

Legden Mit dem 176. Schuss fiel der Rest des Vogels aus dem Kugelfang. Unter mehreren Bewerbern bejubelten die Schützen den neuen König Andre Hackenfort.

Königstreffer mit dem 176. Schuss

Andre Hackenfort und Maria Elsbröker (Mitte) sind das neue Königspaar des Schützenvereins Beikelort-Isingort. Foto: Bernhard Gausling

Es ist 13.48 Uhr. 130 Schützen des Vereins Beikelort-Isingort stehen unter dem Kugelfang, die Blicke nach oben gerichtet. Im Kugelfang hängt nur noch ein dünnes Stück des Vogels. Schütze Andre Hackenfort legt die Schrotflinte zum 176. Schuss an und zielt. Sein Schrotschuss sitzt, der Rest des Vogels fällt aus dem Kugelfang. Die Schützen jubeln, lassen den neuen König mit der Musik hochleben

Schützenfest im Beikelort-Isingort

Das Schützenfest im Beikelort-Isingort ist traditionell das erste in Legden. Am Montag setzte sich Andre Hackenfort durch. Er wählte Maria Elsbröker zu seiner Königin. Beide waren schon einmal Kinderkönigspaar des Vereins.
Das Schützenfest im Beikelort-Isingort ist traditionell das erste in Legden. Am Montag setzte sich Andre Hackenfort durch. Er wählte Maria Elsbröker zu seiner Königin. Beide waren schon einmal Kinderkönigspaar des Vereins.
Das Schützenfest im Beikelort-Isingort ist traditionell das erste in Legden. Am Montag setzte sich Andre Hackenfort durch. Er wählte Maria Elsbröker zu seiner Königin. Beide waren schon einmal Kinderkönigspaar des Vereins.
Das Schützenfest im Beikelort-Isingort ist traditionell das erste in Legden. Am Montag setzte sich Andre Hackenfort durch. Er wählte Maria Elsbröker zu seiner Königin. Beide waren schon einmal Kinderkönigspaar des Vereins.
Das Schützenfest im Beikelort-Isingort ist traditionell das erste in Legden. Am Montag setzte sich Andre Hackenfort durch. Er wählte Maria Elsbröker zu seiner Königin. Beide waren schon einmal Kinderkönigspaar des Vereins.
Das Schützenfest im Beikelort-Isingort ist traditionell das erste in Legden. Am Montag setzte sich Andre Hackenfort durch. Er wählte Maria Elsbröker zu seiner Königin. Beide waren schon einmal Kinderkönigspaar des Vereins.
Das Schützenfest im Beikelort-Isingort ist traditionell das erste in Legden. Am Montag setzte sich Andre Hackenfort durch. Er wählte Maria Elsbröker zu seiner Königin. Beide waren schon einmal Kinderkönigspaar des Vereins.
Das Schützenfest im Beikelort-Isingort ist traditionell das erste in Legden. Am Montag setzte sich Andre Hackenfort durch. Er wählte Maria Elsbröker zu seiner Königin. Beide waren schon einmal Kinderkönigspaar des Vereins.
Das Schützenfest im Beikelort-Isingort ist traditionell das erste in Legden. Am Montag setzte sich Andre Hackenfort durch. Er wählte Maria Elsbröker zu seiner Königin. Beide waren schon einmal Kinderkönigspaar des Vereins.
Das Schützenfest im Beikelort-Isingort ist traditionell das erste in Legden. Am Montag setzte sich Andre Hackenfort durch. Er wählte Maria Elsbröker zu seiner Königin. Beide waren schon einmal Kinderkönigspaar des Vereins.
Schützenfest Beikelort-Isingort
Das Schützenfest im Beikelort-Isingort ist traditionell das erste in Legden. Am Montag setzte sich Andre Hackenfort durch. Er wählte Maria Elsbröker zu seiner Königin. Beide waren schon einmal Kinderkönigspaar des Vereins.
Das Schützenfest im Beikelort-Isingort ist traditionell das erste in Legden. Am Montag setzte sich Andre Hackenfort durch. Er wählte Maria Elsbröker zu seiner Königin. Beide waren schon einmal Kinderkönigspaar des Vereins.
Das Schützenfest im Beikelort-Isingort ist traditionell das erste in Legden. Am Montag setzte sich Andre Hackenfort durch. Er wählte Maria Elsbröker zu seiner Königin. Beide waren schon einmal Kinderkönigspaar des Vereins.
Das Schützenfest im Beikelort-Isingort ist traditionell das erste in Legden. Am Montag setzte sich Andre Hackenfort durch. Er wählte Maria Elsbröker zu seiner Königin. Beide waren schon einmal Kinderkönigspaar des Vereins.
Das Schützenfest im Beikelort-Isingort ist traditionell das erste in Legden. Am Montag setzte sich Andre Hackenfort durch. Er wählte Maria Elsbröker zu seiner Königin. Beide waren schon einmal Kinderkönigspaar des Vereins.
Das Schützenfest im Beikelort-Isingort ist traditionell das erste in Legden. Am Montag setzte sich Andre Hackenfort durch. Er wählte Maria Elsbröker zu seiner Königin. Beide waren schon einmal Kinderkönigspaar des Vereins.
Das Schützenfest im Beikelort-Isingort ist traditionell das erste in Legden. Am Montag setzte sich Andre Hackenfort durch. Er wählte Maria Elsbröker zu seiner Königin. Beide waren schon einmal Kinderkönigspaar des Vereins.
Das Schützenfest im Beikelort-Isingort ist traditionell das erste in Legden. Am Montag setzte sich Andre Hackenfort durch. Er wählte Maria Elsbröker zu seiner Königin. Beide waren schon einmal Kinderkönigspaar des Vereins.
Das Schützenfest im Beikelort-Isingort ist traditionell das erste in Legden. Am Montag setzte sich Andre Hackenfort durch. Er wählte Maria Elsbröker zu seiner Königin. Beide waren schon einmal Kinderkönigspaar des Vereins.
Das Schützenfest im Beikelort-Isingort ist traditionell das erste in Legden. Am Montag setzte sich Andre Hackenfort durch. Er wählte Maria Elsbröker zu seiner Königin. Beide waren schon einmal Kinderkönigspaar des Vereins.
Das Schützenfest im Beikelort-Isingort ist traditionell das erste in Legden. Am Montag setzte sich Andre Hackenfort durch. Er wählte Maria Elsbröker zu seiner Königin. Beide waren schon einmal Kinderkönigspaar des Vereins.
Das Schützenfest im Beikelort-Isingort ist traditionell das erste in Legden. Am Montag setzte sich Andre Hackenfort durch. Er wählte Maria Elsbröker zu seiner Königin. Beide waren schon einmal Kinderkönigspaar des Vereins.
Das Schützenfest im Beikelort-Isingort ist traditionell das erste in Legden. Am Montag setzte sich Andre Hackenfort durch. Er wählte Maria Elsbröker zu seiner Königin. Beide waren schon einmal Kinderkönigspaar des Vereins.
Das Schützenfest im Beikelort-Isingort ist traditionell das erste in Legden. Am Montag setzte sich Andre Hackenfort durch. Er wählte Maria Elsbröker zu seiner Königin. Beide waren schon einmal Kinderkönigspaar des Vereins.
Das Schützenfest im Beikelort-Isingort ist traditionell das erste in Legden. Am Montag setzte sich Andre Hackenfort durch. Er wählte Maria Elsbröker zu seiner Königin. Beide waren schon einmal Kinderkönigspaar des Vereins.
Das Schützenfest im Beikelort-Isingort ist traditionell das erste in Legden. Am Montag setzte sich Andre Hackenfort durch. Er wählte Maria Elsbröker zu seiner Königin. Beide waren schon einmal Kinderkönigspaar des Vereins.
.

Das erste Schützenfest der Gemeinde Legden hat ein Königspaar: Schütze Andre Hackenfort ist 32 Jahre alt und Tischler. Er regiert nun für ein Jahr die 130 Schützen des Schützenvereins Beikelort-Isingort. Bis zur Antwort auf die Frage nach der neuen Königin dauert es nicht lange. Der 32-jährige König wählt die ebenfalls 32-jährige Maria Elsbröker aus. Sie ist Praxismanagerin und Jungjägerin.

Erfahrung als Königspaar

Mit den Gepflogenheiten als neues Königspaar kennen sich die beiden aus. Beide waren bereits einmal das Kinderkönigspaar des Vereins.

Das Programm des zweiten Schützenfesttages begann am Montagmorgen mit dem Antreten der Schützen am Kiebitzmarkt zum Gottesdienst.

Weiter ging es mit der Kranzniederlegung am Ehrenmal und einer Ansprache Christian Diekers. Das anschließende Frühstücksbuffet vom Festwirt Ritter im Festzelt wurde zusätzlich zu dem Frühschoppen von allen gerne angenommen.

Gegen 12 Uhr ging es los mit dem Vogelschießen. Die Polizei nahm die Schießanlage ab, dann konnte das noch amtierende Königspaar mit König Gerd Althaus und Königin Iris Berning die ersten Schüsse auf den Vogel abgeben, der bis dahin noch bunt geschmückt im Kugelfang hing. Schießobleute waren verantwortliche Personen aus dem Haulingort.

Die Schützen reihten sich im Anschluss munter zum Vogelschießen ein. Für die musikalische Unterhaltung sorgte der Legdener Musikzug unter Leitung von Stefan Benkhoff-Liesner. Ob Polkas wie „Aus Böhmen kommt die Musik“ oder Klassiker wie „Auf der Vogelwiese“, der musikalische Mix sorgte für gut gelaunte und unterhaltsame Stimmung. Die Schützenvereinsfamilien aus den Bauerschaften Beikelort und Isingort sowie weitere Gastbesucher verfolgten die spannenden Momente um das Vogelschießen.

Tochter probiert Kette aus

In der Mittagspause besuchte Bürgermeister Friedhelm Kleweken das Schützenfest und konnte sich von der hervorragenden Festlaune des Schützenvolkes überzeugen. Der alte König Gerd Althaus stand mit seiner Tochter beim Vogelschießen, die ihrem Vater zwischenzeitlich die Schützenkette abnahm und sich zum Test selbst umhängte. Sie war bereits Königin auf dem Kinderschützenfest.

Nach der offiziellen Proklamation des neuen Königspaares und dem Ausholen der neuen Regenten wurde beim Festball mit der Partyband „Fantasy“ kräftig gefeiert.

Anzeige
Anzeige