Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Über Breitbandausbau in Legden informiert

Viele Fragen zum schnellen Internet

Legden/Heek 200 Legdener informierten sich über den Breitbandausbau in den Außenbereichen. Auch in Heek und Ahle gibt es eine Infoveranstaltung.

Viele Fragen zum schnellen Internet

Informierten: (v.l.) Laslo Müther (Muenet), Gerd Gevering und Nils Waning (Epcan), Patrick Nettels (Muenet), Friedhelm Kleweken, Jürgen Göckemeyer.

Mit der ersten Informationsveranstaltung zum Breitbandausbau in den Außenbereichen hat die Nachfragebündelung begonnen. Bis 2. Juli können sich die Bürger entscheiden, ob sie sich beteiligen wollen und ihre Aufträge an die Netzbetreiber erteilen.

370 Haushalte wurden in Legden angeschrieben. Rund 200 Besucher kamen am Montagabend ins Hotel Hermannshöhe und hörten zuerst Informationen zur öffentlichen Förderung des Ausbaus und den Vorteilen eines Glasfaseranschlusses durch Bürgermeister Friedhelm Kleweken und Katarina Reinert von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Borken.

Anschließend stellten die Netzbetreiber Epcan aus Vreden und Muenet aus Rosendahl die eigentliche Ausbauplanung, den Ablauf der Nachfragebündelung sowie nähere Details des eigentlichen Anschlusses vor. Danach nutzten viele Besucher die Gelegenheit, den Vertretern der Firmen ihre Fragen zu stellen.

„Rot oder blau“ – das interessierte viel. Rote Punkte zeigen die Haupttrasse, in deren Nähe Höfe problemlos an das Glasfaserkabel angeschlossen werden können. Blaue Punkte zeigen Haushalte, die weiter weg liegen. Hier müssen die Bewohner individuelle Eigenleistungen mit den Netzbetreibern vereinbaren.

Wann wer angeschlossen wird, dazu konnten Epcan und Muenet noch keine Auskunft geben. Dafür zu den Kosten: Der Anschluss wird 165 Euro kosten, die Basiskosten rund 50 Euro.

Am Donnerstag, 7. Juni, 19.30 Uhr, ist ein zweiter Infoabend in der Sekundarschule, Weishauptstraße.

Infoveranstaltungen in Heek: 4.Juni, 19.30 Uhr, Gaststätte Kaiser, Brinkstraße 9; 11. Juni, 19.30 Uhr, Gaststätte Hovestadt, Ahle 52.

Anzeige
Anzeige