Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Wie die Kursteilnehmer für die Freunde in Polen pauken

Städtepartnerschaft mit Reszel

ASBECK „Frohe Ostern“ auf Polnisch heißt „Wesolych swiat“. Vielen Legdenern und Asbeckern geht das schon ganz leicht über die Zunge, denn sie haben Übung. Seit Monaten büffeln sie in einem Sprachkursus, den der Asbecker Heimatverein mit der Volkshochschule anbietet, polnische Vokabeln und Grammatik. Sie wollen gut vorbereitet sein, wenn Vertreter der Gemeinde Legden im Mai die Städtepartnerschaft mit Reszel in Masuren besiegeln.

von Von Sylvia Lüttich-Gür

, 01.04.2010

Wenn die Teilnehmer des Polnisch-Kurses über Reszel, die künftige Partnerstadt Legdens, sprechen, kommen sie ins Schwärmen - zumeist auf deutsch, obwohl sich nach zig Kursstunden in ihr Gespräch immer mehr polnische Redewendungen einfinden.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden