Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Basketball: BG verliert Kellerduell

LÜNEN Die Basketballer kommen nicht von der Stelle. Gegen die Schwerter TS musste die BG Lünene eine knappe Heimniederlage schlucken. Bleibt der Sieg im Kellerduell in Aplerbeck vom Vorwochenende eine Eintagsfliege?

Basketball: BG verliert Kellerduell

Die erste Mannschaft der BG Lünen kämpft in der Landesliga gegen den Abstieg.

Landesliga 5 - BG Lünen - Schwerter TS 71:79 (18:15, 12:32, 13:18, 28:14) - Gegen den alten Rivalen startete die BG besonders gut und führte mit zehn Punkten.

Doch nach und nach fing sich Schwerte wieder und verkürzte zwei Minuten vor Schluss des ersten Viertels diesen Zehn-Punkte Rückstand auf nur noch drei.

"Das zweite Viertel war das schlechteste, was ich je gesehen habe", so Co-Trainer Martin Werthschulte. Zu viele Einzelaktionen in der Offensive waren ausschlagend. Möglicher Grund war auch, dass die Anzeigetafel ausfiel und somit mit Stoppuhr gearbeitet wurde.

Keine Ausreden

Dennoch meint Werthschulte: "Man kann dies nicht als Ausrede gelten lassen." Im dritten Satz setzte sich keines der beiden Teams ab. Der BG fehlte einfach das notwendige Selbstvertrauen im Angriff. Im letzten Abschnitt zeigte besonders Jugend-Spieler Patrick Jakob in der Defensive sein Können und setzte den Spielmacher der Schwerter unter Druck.

"Positiv war, dass die Männer nicht den Kopf in den Sand gesteckt haben und auch, dass die Niederlage nicht zu hoch war", so Werthschulte.

BG: Stefan Jantoss 6, Martin Werthschulte 20, Andreas Wyppler 10, Max Halstrick 2, Christian Menke 8, Patrick Jakob 7, Volker Berendt, Nik Schreiber 5, Kevin Baumgart 7, Frederik Elvhage 6

Bezirksliga 10 - BG Lünen 2 - TuS Hemmerde 82:54 (23:19, 18:12, 17:5, 24:18) - Im achten Spiel holte Lünen gegen Hemmerde den vierten Sieg. Damit steht die BG im Mittelfeld mit vier Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze.

Das Team unter Spielertrainer Dragan Sarovic fing unkonzentriert an und geriet jedoch schnell in einen 2:15-Rückstand. "Danach haben wir unser Spiel gefunden und nicht nur ausgeglichen, sondern eine immer größere Führung ausgebaut", freut sich Sarovic. Das dritte Viertel hatten die Lüner in der Hand und ließen nur fünf Punkte zu.

"Insgesamt war es eine sehr gute Partie. Wir werden immer besser. Gegen die Schwächeren gewinnen und die Stärkeren verlieren, das reicht erst einmal", bilanziert Sarovic. Die Top-Scorer waren die beiden Jugendspieler Max Halstrick und Patrick Jakob.

BG 2: Ilja Todic 8, Dirk Artmann 2, Patrick Jakob 24, Stefan Neuhäuser 2, Stefan Radau, Jens Merten, Paul Schwarz 2, Max Halstrick 21, Dragan Sarovic 15, Ben Udolph 8

  

Anzeige
Anzeige