Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Bio-Müll oft falsch sortiert

Entsorgung als Restmüll erhöht die Kosten für die Allgemeinheit

Anzeige

Wenn die Sammelfahrzeuge aus Lünen an der Umladeanlage Lünen-Brückenkamp den Bioabfall abkippen, «glänzt» der sonst eher bräunlich-grüne Bioabfall in blauen, gelben und weißen Tönen. In einigen Gebieten in Lünen ist es um die Sortierqualität eher schlecht bestellt, wie sich bei Tonnensichtungen herausstellte. Insbesondere in der Biotonne, die grundsätzlich nur für organische Abfälle aus Küche und Garten bestimmt ist, findet sich häufig Plastikmüll jeglicher Art. «Viele Bürger verwenden offensichtlich Plastiktüten und -säcke, um darin ihre Bioabfälle zu sammeln und werfen anschließend leider alles zusammen in die Biotonne», resümiert Abfallberaterin Regine Hees. Eine Kompostierung dieser Abfälle ist nicht möglich. Die mühevolle Aussortierung und schließlich die kostenintensivere Entsorgung als Restmüll ist die Folge. Zum Leid der Allgemeinheit, die letztlich die Mehrkosten zu tragen hat. In einer gezielten Kampagne in den betroffenen Abfuhrbezirken möchten die Stadt Lünen, die Wirtschaftsbetriebe Lünen (WBL) und die GWA-Abfallberatung nun Aufklärungsarbeit leisten. Neben einer Reihe von Informationsständen in den entsprechenden Gebieten erhalten die Haushalte in den nächsten Tagen Informationen in ihren Briefkästen und einen Aufkleber auf die Biotonne. Auch mit den Wohnungsbaugesellschaften stehen Stadt und Abfallberatung in Kontakt, um gegebenenfalls weitere Aktionen anzustoßen. Auftakt der Kampagne ist der Infostand der GWA-Abfallberatung in Lünen-Brambauer am Montag (21.) von 8 bis 12 Uhr auf dem Wochenmarkt, Yorkstraße. Hier geben die GWA - Abfallberaterin Regine Hees und Ulrich Wahl von den WBL Informationen zur richtigen Nutzung der Biotonne. Sie möchten die Bürger zu einer sortenreinen Abfalltrennung motivieren. Außerdem können die Bürgerinnen und Bürger an einem Gewinnspiel teilnehmen, bei dem es interessante Preise zu gewinnen gibt. Die Fachleute der GWA stehen unter der Service-Nummer 08 00/ 4 00 14 00 (gebührenfrei, aus dem Festnetz) - montags bis donnerstags von 8.30 Uhr bis 17 Uhr und freitags von 8.30 Uhr bis 16 Uhr - auch telefonisch zur Verfügung. Tipps zur richtigen Abfalltrennung gibt es auch im Internet unter www.gwa-online.de

Anzeige
Anzeige