Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Darf Dr. Laarmann CDU-Mitglied bleiben?

LÜNEN Aus Reihen der Kraftwerksgegner will sich am kommenden Samstag die neue Wählergemeinschaft „Gemeinsam Für Lünen“ (GFL) gründen. Dann dürfte Dr. Matthias Laarmann sowohl Mitglied der GFL wie der CDU sein. Aber kann er das auch bleiben?

von Von Peter Fiedler

, 19.12.2007
Darf Dr. Laarmann CDU-Mitglied bleiben?

Dr. Matthias Laarmann.

Für den Lüner CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Herbert Jahn steht auf Anfrage unserer Zeitung fest: „Herr Dr. Laarmann muss sich entscheiden.“ In den Statuten der CDU stehe, dass ein CDU-Mitglied nicht gleichzeitig einer anderen Partei angehören könne. Zwar handelt es sich bei der GFL formell nicht um eine Partei, sondern um eine Wählergemeinschaft, aber sie wird wohl bei der Kommunalwahl 2009 gegen die CDU und die anderen Parteien antreten.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden