Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

David Solga - und plötzlich gegen Legende Olli Kahn

LÜNEN Was ist das für eine Karriere: Für den BV Brambauer 13 kickte er noch in der Landesliga. Für den Nachbarn Lüner SV lief er in der Oberliga auf. Dann wechselte er zur großen Borussia Dortmund, wurde dort Stammspieler und Leistungsträger der Regionalliga-Zweiten.

David Solga - und plötzlich gegen Legende Olli Kahn

David Solga trug noch in der letzten Saison das Trikot der Regionalliga-Zweiten von Borussia Dortmund

 Mit Beginn dieser Saison wechselte der 1,84 m große Mittelfeldspieler, der am 16. Oktober 25 Jahre alt wird, zum Regionalligisten Wacker Burghausen in den Süden Deutschlands.

Und mit diesem lief er Montag, erst an diesem Tag hatte er seine Spielberechtigung erhalten, im DFB-Pokal gegen die übermächtigen Bayern aus München auf. Bis zur 60. Minute musste er warten. Dann wurde er eingewechselt.

Nur wenige Augenblicke später ging sein Team durch den Treffer von Thomas Neubert in Führung. Ex-Nationalkeeper Oliver Kahn hatte das nachsehen.

Ansprechendes Spiel

Die Bayern, die immer wieder am überragenden, erst 18jährigen Keeper Manuel Reimann scheiterten, glichen vor mit 11 582 Zuschauern im ausverkauften Haus doch noch durch Miroslav Klose aus (79.).

Solga, der ein ansprechendes Spiel zeigte, überstand mit seinem Team auch die zwei Mal 15 Minuten Verlängerung.

Erst als Martin Demichelis beim Elfmeterschießen verwandelte, der nächste Burghauser an Kahn scheiterte, stand München mit 4:3 als Sieger fest und ist auf dem Weg zu seinem 14. Pokalsieg.

Trainer in Burghausen ist mit Beginn dieser Spielzeit Ingo Anderbrügge, Schalker Ex-Profi mit einer Fußball-Schule in Werne.

Solga stammt übrigens, wie sein Vater Willi, vom TuS Eving. Vater Willi ging Ende der 70er Jahre für den Lüner SV in der alten Verbandsliga auf Torejagd.

Anzeige
Anzeige