Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Doppelschlag von Thorsten Nitsche

BRAMBAUER Durch zwei Treffer von Thorsten Nitsche gelang Fußball-Verbandsliga-Aufsteiger ein glücklicher erster Sieg (2:1) in der neuen Liga gegen Langscheid/Enkhausen.

Anzeige
Doppelschlag von Thorsten Nitsche

Thorsten Nitsche (l.) entschied mit seinen beiden Treffern in der Schlussphase das Spiel gegen Langscheid/Enkhausen.

Die erste Halbzeit war dabei eine Enttäuschung von beiden Mannschaften. Tormöglichkeiten gab es fast nur nach Standard-Situationen. So traf Langscheids Benjamin Fälsch die Stange hinter dem Tor. Die Hausherren kamen kaum ins Spiel, leisteten sich im Aufbau ungewöhnlich viele Fehlpässe. Die einzige Torchance verzog Fathallah Boufeljat aus spitzem Winkel. Die zweite Hälfte begann zunächst vielversprec hend: Thorsten Nitsche schoss den Ball, nach einer schönen Kombination über Dennis Stolzenhoff und Dennis Hense, über den Kasten. In der Folge bot sich aber erneut das Bild der ersten 45 Minuten. Nach einem Befreiungsschlag tauchte Markus Kulisch plötzlich frei vor dem BVB-Tor auf und brachte die Gäste in Führung.

Rückstand

Danach setzte nach dieser schwachen Leistung kaum noch jemand einen Pfifferling auf die Schwarz-Weiß-Roten. Doch schon in der letzten Saison drehte Brambauer viele Partien in der Schlussphase. So kam es schließlich auch gestern. Brambauers Trainer Dirk Bördeling reagierte und brachte Youngster Tobias Tumbrink. Der Neuzugang aus Selm bediente in seiner ersten Aktion Nitsche, der zum Ausgleich traf. In der nächsten Aktion legte Tumbrink für Dennis Stolzenhoff auf, der allerdings am Außennetz scheiterte.

Platzverweis

Danach dezimierten sich die Gäste selber. Zunächst sah Sergej Litau nach einem Zweikampf mit Dennis Stolzenhoff die Gelbe Karte. Weil Litau noch meckerte schickte ihn der Schiedsrichter unter die Dusche. "Der Platzverweis war für mich eine klare Fehlentscheidung und hat uns aus dem Konzept gebracht", war Langscheids Trainer Bernd Lösecke sauer. Sekunden vor dem Abpfiff schoss Nitsche den umjubelten Siegtreffer. "Wir haben spielerisch sicher noch ganz viel Luft nach oben", zeigte sich Bördeling trotz des Sieges kritisch. Erstmals seit seinem Probetraining in England war Sturm-Hüne Samuel Umerah wieder in Brambauer.

BVB: Trainer: Robert Botta - Robert Podeschwa, Eric Weis, Elvedin Joldic (75. Tobias Tumbrink), Dennis Hense, Tobias Retzlaff, Michael Häming, Philipp Rosenkranz, Dennis Stolzenhoff, Thorsten NItsche, Fathallah Boufeljat - Dirk Bördeling

 LE:Trainer: Sven Nieder - Nils Könermund (80. John Braun), Marc Bertelt, Sergej Litau, Christoph Fälsch, Ingmar Könermund, Benjamin Senger, Alex Braun, Markus Kulisch, Torsten Garbe (63. Kai Martins), Benjamin Bresser (88. Matthias Kauhe) - Bernd Löseke

Tore:  0:1 Kulisch (70.), 1:1, 2:1 beide Nitsche (79., 90.+2), Mario Schleicher (Lüdenscheid)

Spieler des Tages: Tobias Tumbrink brachte Schwung ins Spiel und bereitete den Ausgleich vor.

Anzeige
Anzeige