Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Energiesparen als Chance

WETHMAR Zahlreiche Besucher lockte am Sonntag der Familientag am Sperlingsweg im Neubaugebiet "Lüner Heide" an.

Energiesparen als Chance

David (11) steuert den Mini-Bagger, der für die Kleinen am Familiensonntag eine besondere Attraktion war.

Welche Grundstücke sind noch zu haben, lohnt sich der Hausbau, wie sieht es mit der Baufinanzierung aus und können Kosten durch eine Wärmedämmung oder eine neue Heizung eingespart werden? Die Projektgemeinschaft aus Wohnungsbaugenossenschaft, Bauverein und Sparkasse Lünen gab Interessenten die Gelegenheit, sich vor Ort im Baugebiet "Lüner Heide" umzusehen und sich qualifiziert beraten zu lassen.

Zur Verfügung stehen 400 bis 750 qm große Kaufgrundstücke, die komplett erschlossen sind, vom Endausbau der Straßen bis hin zum Anschluss der Versorgungsleitung vor dem Grundstück.

"Die Dachform bestimmt der Bebauungsplan, der aber viele Freiheiten offen lässt", so die Vertreter der Projektgemeinschaft. Eine Bauträger- oder Architektenbindung bestehe auch nicht. Auch für die Generation 50-plus sei das Neubaugebiet interessant, weil z.B. Häuser auf einer Ebene gebaut werden könnten.

Energiesparen ist Thema

Grundstein gelegt wurde dafür, dass sich die neuen Hausbesitzer oder potentiellen Käufer persönlich kennen lernen konnten. Wer wollte, konnte sich spezielle Objekte bei einer Führung gezielt anschauen. Unter dem Thema "Bauen für die Zukunft" wurden Fragen rund ums Energiesparen beantwortet.

Vorgestellt wurde z.B. ein Mikro-Heizkraftwerk mit flüsterleisem Vierzylinder-Sterlingmotor, das sich auch in der Küche oder im Bad installieren lässt. Hausbesitzer können damit Strom und Wärme erzeugen und die Stromkosten um ca. 60 Prozent senken. "Wir zeigen, woran man denken soll, wenn gebaut oder umgebaut wird", so Ursula Schreurs, Energieberaterin der Landesbausparkasse (LBS), die mit einem großen Info-Truck anreiste. Kraft-Wärmekopplung, Pelletheizungen und eine Passivhaus-Demonstration gehörten zum umfangreichen Pogramm.

Zinslage günstig

Positiv angemerkt wurde von den Veranstaltern, dass in der Lüner Heide die Solartechnik und Erdwärme verbreitet sei. Die Zinslage sei günstig, Fördermöglichkeiten gebe es auch. "Witzig. Das hat Spaß gemacht", freute sich David (11), der wie viele andere Kinder mit einem Mini-Bagger Probe-Ausschachtungen vornahm.

Anzeige
Anzeige