Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Höhepunkt in Slowenien

Wethmar Mit der Europameisterschaft der Masters steht für fünf Aktive des SSC TUS Lünen-Wethmar der Saisonhöhepunkt unmittelbar bevor.

Die Wettkämpfe finden zwischen dem 28. August und 2. September im slowenischen Kranj statt.  War vor zwei Jahren Stockholm Austragungsort, geht es für die elfte Auflage der Titelkämpfe Richtung Süden. Auf dem Weg dorthin werden Gisela Haushalter, Susanne Kinscher, Martina Volk und Christian Zapp ihren Vereinskameraden Carsten Klocke abholen, der beruflich bedingt in Fürstenfeldbruck wohnt. Übrigens ist mit Klockes Entwurf des Mannschafts-T-Shirts (Fotos von vorn und hinten)bei der Europameisterschaft auch für das einheitliche Erscheinungsbild gesorgt.

Die Trainingsvorbereitungen auf der 50m-Bahn litten unter dem schlechten Wetter. Aber die Aktiven sind dennoch hochmotiviert und gespannt auf das internationale Zusammentreffen. Neben den sportlichen Leistungen zählt genauso die Freude am Schwimmsport. So werden auch dieses Mal Schwimmer der 1920-iger und 1930-iger Jahrgänge an den Start gehen.

Die Wethmarer Aktiven werden insgesamt 16 Einzel- und zwei Staffelwettkämpfe absolvieren und sie dürfen sich auf eine hervorragende Schwimmsportanlage sowie auf eine tolle Atmosphäre freuen. Denn die Wettkämpfe werden im Freibadbecken ausgetragen, das im Jahr 2003 für die Masters-Europameisterschaften im Wasser-Polo eröffnet worden ist.

Soweit es die Zeit erlaubt, werden die Aktiven sich mit den Sportlern der anderen Nationen austauschen und vielleicht etwas von der Region erkunden. Der Präsident des slowenischen Schwimmverbandes, Jure Prosen, heißt denn auch die Schwimmsportler in seinem Grußwort willkommen auf der "Sonnenseite der Alpen". Außerdem sind bei dieser Masters-Europameisterschaft zum ersten Mal die Synchronschwimmer dabei, was zeigt, dass die Familie der Seniorenschwimmer weiter wächst, wie es der Präsident des Europäischen Schwimmverbandes, Bartolo Consolo, beschreibt.

Er ist überzeugt, dass die elfte Auflage der Titelkämpfe ein wunderbares Ereignis werden wird. Genau das ist den Wethmarer Aktiven zu wünschen.

 

Anzeige
Anzeige