Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Hoeveman's" ist dicht

LÜNEN Die Speisekarte befindet sich noch im Aushang, eine Tafel mit Angeboten hängt ebenfalls am Eingang – doch die Gaststätte „Hoeveman´s“ am Roggenmarkt hat seit Anfang des Jahres zu.

"Hoeveman's" ist dicht

Das Lokal "Hoeveman´s" in dem idyllischen Fachwerkhaus ist zu. Der Verpächter sucht einen neuen Interessenten.

Zur Verwunderung von Bruno Ettrich. Der Getränkehändler aus Dortmund verpachtet die Gaststätte und hat vom bisherigen Pächter seit Wochen nichts mehr gehört. „Er hat mich kurz angerufen und gesagt, dass sie Betriebsferien machen würden. Seitdem hat er sich nicht mehr gemeldet“, so Ettrich. Er geht „mit 99-prozentiger Sicherheit davon aus,“ das der bisherige Pächter „Hoeveman´s“ nicht mehr öffnen wird.

Händeringend Nachfolger gesucht

Und deshalb sucht er auch bereits händeringend nach einem neuen Interessenten für die Gaststätte, die auch als Restaurant mit gutbürgerlicher Küche beliebt war. Der bisherige Wirt hatte „Hoeveman´s“ am 10. Oktober 2006 eröffnet. Ettrich: „Silvester war wohl sein letzter Tag, dafür hatte er auch einige Bestellungen.“

Laden war voll

Der Dortmunder Getränkehändler war selbst noch zwischen Weihnachten und Neujahr bei „Hoeveman´s“ essen. „Und da hat es gebrummt, der Laden war rappelvoll. Bestimmt 30 Leute sind allein nach oben in den ersten Stock zum Essen gegangen“, erinnert sich Ettrich. Der Pächter habe aber schon an diesem Tag gemeint, dass es nicht so gut liefe.

Es sieht in der Meile trostlos aus

Auch ein Telefonat mit dem Bruder des Pächters brachte Ettrich nicht weiter. „Der hat angeblich auch schon länger nichts mehr von ihm gehört.“ Jetzt hofft er, dass sich bald ein seriöser Interessent findet, damit die Gaststätte schnell wieder geöffnet werden kann. Derzeit sieht es nämlich am Roggenmarkt, der früher beliebte „Kneipenmeile“ war, eher trostlos aus. Nicht nur „Hoeveman´s“ hat zu, schon länger ist auch die frühere Gaststätte „Roggenmarkt“ direkt daneben geschlossen. 

Anzeige
Anzeige