Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Klare Schlappe für Lüner SV

LÜNEN Keine echte Chance auf den Sieg hatte der Lüner SV bei Vorwärts Kornharpen. Mit 4:0 mussten sich die Gäste aus Lünen einem klar stärkeren Gegner beugen.

Anzeige
Klare Schlappe für Lüner SV

Am dritten Spieltag erwischte es gleich beide Verbandsligisten! Sowohl der Lüner SV (rote Hosen), als auch der BV Brambauer unterlagen in ihren Auswärtsspielen und kassierte dabei sogar je vier Gegentreffer.

Die Gastgeber starteten druckvoll, erspielten sich aber kaum Chancen, da die Abwehr um den starken Lukas Hulboy hielt. Auf der Gegenseite erspielten sich die Rot-Weißen durch Dominik Hanke und Osman Kumac zwei nenneswerte Chancen. Beide vertendelten jedoch, wollten noch einen Gegenspieler umkurven. Kurz vor der Pause wurde der Offensivdrang von Kornharpen belohnt. Nach einem Lüner Stellungsfehler setzte sich Stürmer Sebastian Jannas im zweiten Versuch gegen Brochtrup, der zuvor stark parierte, durch, schob zur Führung (40.) ein.

Zurecht verloren

Und Korharpen legte nach Wiederanpfiff nach, erzielte durch Günkaya das 2:0 (52.). Die Lüner versuchten dagegen zu halten, Brösch ging immer wieder nach vorne und Madanoglu lief sich die Hacken ab. In der Spitze lief Hanke aber des öfteren in Abseits. Kornharpen zerstörte mit dem 3:0 (71.) durch Jannas die Moral der Bördeling-Elf. Der gute Brochtrup zeichnete sich zwar nach einem angeblichen Foul von Madanoglu im 16er aus und parierte den fälligen Strafstoß (80.). Praktisch im Gegenzug vergab der eingewechselte Heinze freistehend, schoss drüber (82.). Auch Japaridze hatte noch eine gute Möglichkeit, vergab aber auch. "Wir haben heute zurecht verloren, sind insgesamt nicht genug nach vorne vors gegnerische Tor gelangt", musste Mark Bördeling die klare Schlappe akzeptieren.  

LSV: Spielertrainer: Vorw.: Trainer: Tore: Robert Brochtrup - David Faralich, Lukas Hulboy, Dennis Köse, Andre Brösch, Ceylan, Isset Ceylan (74. Murat Kapucu), Joachim Coers (74. Thorsten Heinze), Osman Kumac, Günay Kurt, Simon Madanoglu, Dominik Hanke (74. Giorgi Japaridze) - Mark Bördeling - David Menke - Christopher Bogdan, Kevin Adade, Christian Kaup, Jacek Miemyiski, Tim Krickhahn, Niels Hellmig, Ümit Günkaya (74. Dimitrios Krasias), Sebastian Jannas, Guido Silberbach (83. Cellchuk Dürmer), Christian Mouelle (83. Ahmad Husad)- Ingo Silberbach- 1:0 Jannas (40.), 2:0 (52. Günkaya, 3:0 Jannas (71.), 4:0 (89.) Krasias.

Anzeige
Anzeige