Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Publikum liebt "Rotnackenlerche im Gegenlicht"

LÜNEN Gewinnerin des Publikumspreises des Naturfotografen-Festivals ist Gabriela Staebler, deren „Rotnackenlerche im Gegenlicht“ schon in der Kategorie „Vögel“ den Preis der Fachjury erhalten hat.

Publikum liebt "Rotnackenlerche im Gegenlicht"

Gabriele Staeblers "Rotnackenlerche im Gegenlicht" gewann den Publikumspreis.

Fast 20 Flaggen wehten vor dem Veranstaltungszentrum – aus so vielen Ländern kamen Teilnehmer und Besucher des Naturfotografenfestivals in diesem Jahr. Die Flaggen hatten Karen Korte und der GDT-Vorstand Donnerstagabend im Internet bestellt. Am Tag drauf konnten sie gehisst werden.

So viel Resonanz wie nie zuvor

Mit etwa 5000 Besuchuern fand die Veranstaltung so viel Resonanz wie nie zuvor. Alle Seminare und Vorträge waren schon im Vorfeld ausgebucht und auch die Interessenten für die sehenswerten Ausstellungen tummelten sich scharenweise am Wochenende in   Hansesaal und Theater. Begeistert waren die Besucher vor allem vom sehr persönlich gefärbten Vortrag des Amerikaners Jim Brandenburg, der nach fünf Jahren Überredungskunst durch die Gesellschaft Deutscher Tierfotografen, das erste Mal nach Deutschland kam. „Sein Seminar hat die Leute extrem fasziniert“, so GDT-Geschäftsführerin Karen Korte.

Sehr emotionale Erinnerung

Sehr emotional erinnerte der Lüner Naturfotograf Klaus Nigge an den im Sommer gestorbenen ersten GDT-Präsidenten und Mitbegründer der deutschen Naturfotografie, Fritz Pölking. Nach ihm wird ein hochdotierter neuer Preis für gestandene und Nachwuchs-Fotografen benannt, der ab 2008 beim Lüner Festival vergeben wird. Nigge kannte Pölking sehr gut und hatte in Absprache mit dem GDT-Vorstand die Hommage an das GDT-Gründungsmitglied vorbereitet.

Ausstellung abgebaut

Das Publikum, das für die Veranstaltungen am Samstag Karten hatte, wählte sein Lieblingsbild aus den ausgestellten Fotos des Wettbewerbs „Europäischer Naturfotograf 2007“. Leider mussten die Ausstellungen heute abgebaut werden, da die Stadt Lünen im Hansesaal in Kürze die nächste Präsentation geplant hat. In Zingst werden die prämierten Bilder im November gezeigt. 2008 sollen die GDT-Fotos länger zu sehen sein.

  

Anzeige
Anzeige