Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Rentner (64) wegen Stalkings verurteilt

LÜNEN „Wenn Du mich an Weihnachten alleine lässt, schlage ich Dich kaputt. Ach – eigentlich könnte ich das jetzt schon tun.“ Mit diesen Worten soll ein 64-jähriger Rentner am 19. Dezember 2005 seine ehemalige Lebensfährtin (71) bedroht haben.Anschließend habe er sie mit seinem Regenschirm attackiert, berichtete die Frau gestern vor dem Schöffengericht in Lünen.

Anzeige

Dort saß der Rentner auf der Anklagebank, weil er seiner Ex-Partnerin, die sich nach siebenjähriger Beziehung 2002 von ihm getrennt hatte, jahrelang nachgestellt hatte. Trotz gerichtlicher Anordnung, sich nicht näher als 100 Meter dem Opfer anzunähern.Dafür muss er nun ein Jahr und vier Monate hinter Gittern büßen. Das Schöffengericht sah es gestern nach einem fast dreistündigen Prozess als erwiesen an, dass der Angeklagte in 28 Fällen mit seinem „Psychoterror“ eine massive Körperverletzung begangen habe, davon ein Mal in Tateinheit mit Bedrohung und Beleidigung.„Die Sehnsucht ist so stark“, entschuldigte sich der Rentner. Innerhalb von einer Woche ist Berufung und Revision möglich, die der Rechtsanwalt offenbar einlegen wird.

Anzeige
Anzeige