Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schach: Doppelbauer III träumt weiter vom Aufstieg

LÜNEN Geht da noch was? Die Schachspieler von Doppelbauer Brambauer III träumen nach dem 6:2-Sieg gegen die Schachfreunde Lünen II weiter vom Aufstieg. Der Abstand zum Tabellendritten ist jedenfalls geschmolzen.

Schach: Doppelbauer III träumt weiter vom Aufstieg

Joachim Buhl grübelt am Brett über seinen nächsten Zug.

1. Kreisliga

Schachfreunde Lünen II - Doppelbauer Brambauer III 2:6 - Mit diesem Sieg im Ortsderby wahrte die Doppelbauer-Dritte ihre Aufstiegschancen. Brambauer als Vierter hat nur noch zwei Zähler Rückstand auf den Dritten. Die Schachfreunde bleiben trotz der Niederlage auf einem Nichtabstiegsplatz.

Der Favorit aus Brambauer legte los wie die Feuerwehr. Schon nach einer Stunde musste der Lüner Fabian Winkler an Brett zwei gegen Thomas Kuhaupt die Segel nach einem Damenverlust streichen.

Kurze Zeit später meldete Felix Gerlach seine Niederlage an, er verlor an Brett acht gegen Marco Rimm. Auch am Spitzenbrett durfte Jörg Nagelfeld gegen Christian Ewers den König niederlegen. So stand es nach zwei Stunden 3:0 für Brambauer.

Der Nachwuchs nimmt Remisangebote an

Etwas Hoffnung kam auf, als die Jugendspieler Julius Gerlach und Christian Hansmeyer Remisangebote bekamen. Marcel Boßhammer verlor gegen Uwe Reuter in einem Turmendspiel die Partie - 0:4. Die Jugendspieler stimmten dem Remis zu. An Brett sechs wickelte Joachim Buhl sein Endspiel gegen Christian Krawczyk zum einzigen Lüner Sieg ab.

Für Ergebniskorrektur hätte noch Rolf Giesa gegen den erfahrenen Frank-Günter Konetzke sorgen können, doch er übersah ein dreizügiges Matt und ließ sich selbst matt setzen.

 

Die erste Mannschaft der Schachfreunde fährt am Sonntag (20. 1.) zum Auswärtskampf nach Eichlinghofen. Treffen der Spieler ist 13 Uhr am Lüner Hauptbahnhof.

Anzeige
Anzeige