Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

22. Lüner Kinofest

Schülerjuroren lernen die neue Aufgabe kennen

LÜNEN Zwölf junge Leute aus dem Kreis Unna freuen sich auf ihre Aufgabe als Schülerjuroren des 22. Lüner Kinofestes. Sie werden über die Qualität der Filme im Wettbewerb entscheiden, und damit Preise und Geld vergeben. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe trafen sie sich im Kino Cineworld mit ihren Mentoren.

Schülerjuroren lernen die neue Aufgabe kennen

Die Schülerjurys für das 22. Lüner Kinofest mit Landrat Michael Makiolla, Kinofestleiter Mike Wiedemann und Maria Wirtz, die die Jurys betreut.

Im Kino Cineworld trafen sich die Juroren mit Kinofestleiter Mike Wiedemann, Landrat Michael Makiolla und Maria Wirtz vom Kinofest-Team, die die Jurys betreut. Makiolla stiftet die je 2500 Euro, mit denen die Preise der Schülerjurys dotiert sind. „Das Geld kommt von einem Sponsor, der nicht genannt werden möchte“, erklärte der Landrat. Er war sofort bereit, die Idee von Kinofestleiter Mike Wiedemann zu unterstützen: „Es ist ein toller Anreiz, Kinder und Jugendliche fürs Kino zu begeistern.“

  • Die sechs Juroren „10+“ sind Paula Busch (12), Romina Dodenhöft (12), Andreas Habeck (15), Nils Klassen (10), Inga Püschel (14) und Fabian Wesenberg (12).
  • In der Jury 16+ sitzen Anna-Maria Goßling (16), Anh-Thu Nguyen (17), Franziska Stoltefuß (17), Ozan Taslak (18), Julia Urban (17) und Janis Weißenberg (17).

Die Jüngeren schauen sich mit Mentorin Julia Schmidt die vier Filme aus dem Rakete-Wettbewerb an. Die Älteren sehen sieben Filme aus dem Lüdia-Wettbewerb zusammen mit Mentor Fabian Busch. Die Auswahl aus den Lüdia-Konkurrenten übernahm eine Mitarbeiterin der Initiative Schule plus Film NRW des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe zusammen mit Maria Wirtz und der stellvertretenden Kinofestleiterin Kathrin Bessert.

Anzeige
Anzeige