Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Schule: Neubau oder Anbau

LÜNEN Neue Grundschule in Lünen-Süd oder Anbau an Overbergschule? Diese Frage wird nun doch nicht so ganz schnell geklärt. Die Politik will, dass vor einer Entscheidung erst alle finanziellen Möglichkeiten und Auswirkungen der beiden Alternativen genau ausgelotet werden.

Anzeige
Schule: Neubau oder Anbau

Schulamtsdirektor Hermann Diekneite.

Darauf einigten sich der Schulausschuss und der Haupt-und Finanzausschuss am Donnerstag in einer gemeinsamen Sitzung.

Entsprechend wurde der von der Verwaltung vorgelegte Empfehlungsbeschluss für den Rat zur Umsetzung des Fachkonzeptes "Zukunftsfähigkeit von Schulen sichern" geändert.

Ein Spagat

"Es ist ein Spagat zwischen dem, was pädagogisch wünschenswert ist, und dem, was finanziell machbar ist. Aus pädagogischer Sicht bin ich für einen Neubau", erklärte Schulamtsdirektor Herrmann Diekneite. Kämmerer Hans-Georg Schlienkamp mahnte vor dem Hintergrund unterschiedlicher Projekte, die gerade diskutiert werden (u.a. Dreifachturnhalle, Schulneubauten, Straßenbau, neue Feuerwache, Zentrum für Bildung und Kultur) Mäßigung an.

70 Millionen Euro

"Investitionen von rund 70 Mio. Euro sind niemals genehmigungsfähig. Nicht alles was wünschenswert ist, ist auch finanzierbar." Der Stadt drohe wieder ein Nothaushalt. "Schulpolitisch würden wir einem Neubau in Lünen-Süd und in der Stadtmitte den Vorrang geben. Aber wir können nicht so tun, als gebe es die Haushaltslage nicht", erklärte Friedhelm Schroeter (CDU). Deshalb müssten die Zahlen genau geprüft werden. Unabhängig von der Frage, ob Neubau oder Anbau, soll die Paul-Gerhardt-Schule zum Schuljahresbeginn 2009/2010 aufgegeben werden. Darin waren sich die Politiker einig.

Oberverwaltungsgericht

Nach dem Scheitern des Projektes "Evangelische Bekenntnischule Paul-Gerhardt" vor dem Verwaltungsgericht wird sich nun das Oberverwaltungsgericht mit der Sache befassen.

Anzeige
Anzeige