Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Schuss aus Polizei-Pistole bleibt für psychisch-kranke Frau ohne Folgen

Landgericht Dortmund

LÜNEN/ DORTMUND Der dramatische Zwischenfall auf der Konrad-Adenauer-Straße, bei dem eine psychisch kranke Frau (43) aus Lünen im November 2009 einen Schuss aus einer Polizeipistole abgegeben hatte, bleibt ohne strafrechtliche Konsequenzen. Das Landgericht Dortmund hat am Freitag beschlossen, die Mutter zweier Kinder nicht unbefristet in eine geschlossene psychiatrische Klinik einzuweisen.

von Von Martin von Braunschweig

, 30.04.2010

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden