Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Bildergalerie

So war der Ann-Kathrin-Püntmann-Gedenktag

17.06.2018
/
Impressionen des Ann-Kathrin-Püntmann-Gedenktages,© Foto: Goldstein
Impressionen des Ann-Kathrin-Püntmann-Gedenktages,© Foto: Goldstein
Impressionen des Ann-Kathrin-Püntmann-Gedenktages,© Foto: Goldstein
Impressionen des Ann-Kathrin-Püntmann-Gedenktages,© Foto: Goldstein
Impressionen des Ann-Kathrin-Püntmann-Gedenktages,© Foto: Goldstein
Passend zum Song „Wolke 4“ von Philipp Dittberner, dem Lieblingssong von Ann-Kathrin Püntmann, ließen die kleinen Fußballer die weißen und rosafarbenen Luftballons in den Himmel steigen. Dazu versammelten sich Kinder und Erwachsene auf dem Rasen, standen zusammen und blickten gen Himmel. „Das war ein ganz toller, familiärer Zusammenhalt“, sagt Organisator Sascha Kusserow, der sich auch über das gute Wetter freute. „Dieser Moment ist schon Tradition geworden, ist auch immer sehr emotional“, sagt Carina Püntmann.© Foto: Goldstein
Impressionen des Ann-Kathrin-Püntmann-Gedenktages,© Foto: Goldstein
Carina Püntmann sowie Mirko Heinze haben am Samstag den Gedenktag mit einer emotionalen Rede eröffnet. In der Rede erinnerte sich das Duo noch einmal an die Flugzeugkatastrophe und bedankte sich für die vielen helfenden Hände, die diesen Tag erst möglich gemacht haben. In der Hand hält Carina Püntmann einen rosafarbenen Luftballon. Den hat nach der Eröffnungsrede jedes Kind bekommen, um ihn in den Himmel steigen zu lassen.© Foto: Goldstein
Passend zum Song „Wolke 4“ von Philipp Dittberner, dem Lieblingssong von Ann-Kathrin Püntmann, ließen die kleinen Fußballer die weißen und rosafarbenen Luftballons in den Himmel steigen. Dazu versammelten sich Kinder und Erwachsene auf dem Rasen, standen zusammen und blickten gen Himmel. „Das war ein ganz toller, familiärer Zusammenhalt“, sagt Organisator Sascha Kusserow, der sich auch über das gute Wetter freute. „Dieser Moment ist schon Tradition geworden, ist auch immer sehr emotional“, sagt Carina Püntmann.© Foto: Goldstein
Passend zum Song „Wolke 4“ von Philipp Dittberner, dem Lieblingssong von Ann-Kathrin Püntmann, ließen die kleinen Fußballer die weißen und rosafarbenen Luftballons in den Himmel steigen. Dazu versammelten sich Kinder und Erwachsene auf dem Rasen, standen zusammen und blickten gen Himmel. „Das war ein ganz toller, familiärer Zusammenhalt“, sagt Organisator Sascha Kusserow, der sich auch über das gute Wetter freute. „Dieser Moment ist schon Tradition geworden, ist auch immer sehr emotional“, sagt Carina Püntmann.© Foto: Goldstein
Impressionen des Ann-Kathrin-Püntmann-Gedenktages,© Foto: Goldstein
Impressionen des Ann-Kathrin-Püntmann-Gedenktages,© Foto: Goldstein
Impressionen des Ann-Kathrin-Püntmann-Gedenktages,© Foto: Goldstein
Impressionen des Ann-Kathrin-Püntmann-Gedenktages,© Foto: Goldstein
Impressionen des Ann-Kathrin-Püntmann-Gedenktages,© Foto: Goldstein
Impressionen des Ann-Kathrin-Püntmann-Gedenktages,© Foto: Goldstein
Impressionen des Ann-Kathrin-Püntmann-Gedenktages,© Foto: Goldstein
Impressionen des Ann-Kathrin-Püntmann-Gedenktages,© Foto: Goldstein
Impressionen des Ann-Kathrin-Püntmann-Gedenktages,© Foto: Goldstein
Impressionen des Ann-Kathrin-Püntmann-Gedenktages,© Foto: Goldstein
Impressionen des Ann-Kathrin-Püntmann-Gedenktages,© Foto: Goldstein