Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Südpark stärkt das Wir-Gefühl

LÜNEN-SÜD An Helfern aus den Vereinen und Organisationen mangelt es in Lünen-Süd nicht und die erhoffte Stärkung des Wir-Gefühls im Stadtteil hat zuletzt durch die Südpark-Initiative einen starken Schub bekommen.

Südpark stärkt das Wir-Gefühl

Auch Jugendliche packten im Südpark mit an.

Eine Neuauflage des Mittsommerfestes wird es 2008 aber dennoch nicht geben. Diesen Beschluss fassten am Freitag die Oberbecker und Lünen-Süder Vereine, die sich in der Gaststätte Sandmeier am Markt zur Terminabsprache eingefunden hatten.

Terminliche Probleme

 Hauptgrund sind terminliche Probleme im nächsten Jahr: Da die Oberbecker Vereine ihr 11. Fest am 7. Juni auf dem Gelände des Hundevereins feiern werden und das Mittsommerfest im Idealfall zwei Wochen später (21.6.) gefeiert worden wäre, hielten die Teilnehmer die Veranstaltung mit großteils denselben Vereinen und Organisationen für unpassend. Der Monat August wurde wegen der zwei Schützenfest-Wochenenden ausgeklammert.

Erstmals fand Fest im Jahr 2005 statt

Deshalb folgte die von Detlef Freyer, Vorsitzender der IGBCE Lünen-Süd, moderierte Versammlung dem Vorschlag von Ute Joschko, der Vorsitzenden der Interessengemeinschaft Lünen-Süd (IGS), weitere Vereine in das Fest am Hundeplatz einzubeziehen. Das Mittsommerfest unter Federführung des SPD-Ortsvereins Lünen-Süd hatte erstmals im Jahr 2005 stattgefunden, scheiterte im Juni 2006 an der Einbindung von Polizei und Feuerwehr in die Fußball-Weltmeisterschaft, so dass die Veranstalter im Ernstfall die Sicherheit nicht gewährleistet sahen. In diesem Jahr band die Vorbereitung des Jubiläums einen Großteil der Aktiven im SPD-Ortsverein Lünen-Süd, so dass er einen neuen Anlauf 2008 starten wollte.

Beteiligung am Karnevalsumzug

Die Folge aus dem Beschluss: Die am Mittsommerfest 2005 teilnehmenden Organisationen werden vom SPD-Ortsverein Lünen-Süd angeschrieben, um über die Verwendung des angelegten Überschusses in Höhe von ca. 500 Euro zu entscheiden. Im Zeichen der Förderung des Zusammenhaltes und der gegenseitigen Unterstützung forderte Ute Joschko die Vertreter der Vereine und Organisationen auf, sich am Samstag, 2.2.2008, am Karnevalsumzug in Lünen-Süd zu beteiligen. Ihr Ziel ist es, den Zug auf 200 Meter zu verlängern. Das soll auch über die Ansprache von Kindertageseinrichtungen und weiterer Vereine geschehen, die sich mit Fußgruppen oder auch Karnevalswagen in den Zug der Narren einreihen könnten.

Anzeige
Anzeige