Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

TT: Gahmen gegen Zweitliga-Mann ohne Chance

GAHMEN Sie wollten doch so gern endlichd en ersten Oberligapunkt einsammeln. Doch nichts da. Der TTC Gahmen unterlag der Reserve von Germania Holthausen mit 1:9 - chancenlos! Das auch, weil bei den Holthausenern ein Mann im Team stand, der im vergangenen Spieljahr noch in der 2. Bundesliga aktiv war. Nur Brambauer gelang es, einen Punkt zu holen. Ein Blick über die Tischtennis-Platten der Stadt.

Anzeige

Oberliga Gr. 1:TTC Gahmen - DJK Germania Holthausen II 1:9 Entgegen den Erwartungen bot Holthausen doch Nikolai Solakov an Brett 1 auf, der in der letzten Saison noch im vorderen Paarkreuz der 2. Liga gespielt hatte. Bereits da war abzusehen, dass es mit dem ersten Oberligapunkt für den TTC wahrscheinlich nicht klappen würde. Schon in den Doppeln war Gahmen klar unterlegen, lediglich Henning Nicolas und Marc Breiter hatten gegen die beiden Jugendlichen Roin Malessa und Kagan Kizilates wenige Möglichkeiten. Nach dem 0:3 waren die Gastgeber auch in den Einzeln deutlich unterlegen Frank Malmwieck konnte gegen Malessa zwar mithalten aber nicht punkten. Alle anderen Spiele gingen klar an Holthausen. Im unteren Paarkreuz verhinderte dann Ersatzspieler Sven Berger die Höchststrafe. Er gewann gegen Frank Langkau knapp mit 11:8 im letzten Satz. Anschließend spielte Malmwieck stark gegen Solakov, musste sich aber mit 9:11 im fünften Satz geschlagen geben.TTC: Malmwieck/Schroer 0:1; Nicolas/Breiter 0:1; Wieklinski/Berger 0:1; Frank Malmwieck 0:2; Henning Nicolas 0:1; Marc Breiter 0:1; Christian Schroer 0:1; Ralf Wieklinski 0:1; Sven Berger 1:0Landesliga Gr. 3: TTV Preußen 47 Lünen - DJK Borussia Münster II 1:9 Mit der herben Niederlage gegen Münster ist der Fehlstart in die Saison nun endgültig perfekt. Die Preußen mussten erneut auf Christian Runte verzichten, für ihn sprang Rolf Korn ein. Eben dieser machte auch den einzigen Punkt, als er gegen Marc Papenkort einen deutlichen 3:0-Erfolg einfuhr. Vorher lief bei Lünen gar nichts zusammen: Alle drei Doppel gingen an den Gegner, nicht eines konnte knapp gestaltet werden. In den Einzeln hatte lediglich Christoph Eppich im mittleren Paarkreuz Chancen auf einen Sieg, verlor aber dann knapp mit 8:11 im Entscheidungssatz gegen Nils Gottschalk. Bei 0:8 errang Korn den Ehrenpunkt, bevor Müsters Petr Ocko gegen Ralf Markowski den neunten Punkt holte.TTV: Markowski/Eppich 0:1; Kimmlinghoff/von der Krone 0:1; Limberg/Korn 0:1; Ralf Markowski 0:2; Michael Kimmlinghoff 0:1; Christoph Eppich 0:1; Carsten Limberg 0:1; Holger von der Krone 0:1; Rolf Korn 1:0Landeliga Gr. 3:DJK SuS Brambauer - DJK Westfalia Senden 8:8 Ohne die Bretter 1 und 2 feierte Brambauer gegen den Tabellenvorletzten einen Teilerfolg und hält nun weiter den Kontakt zum breiten Mittelfeld. Das Team hat zwar nur einen Punkt Rückstand auf den siebten Platz, konnte aber die Rolle des Schlusslichts nicht an Senden abgeben. Überragend spielten Pierre Verbnik im oberen, und Murat Görgülü im unteren Paarkreuz. Beide konnten ihre zwei Einzel gewinnen. Bitter: Brambauer lag dabei immer in Führung, konnte aber einen 7:3 Vorsprung nicht zu Sieg nutzen. Mit dazu bei trug eine Verletzung von Thomas Reek, der beide Einzel abschenken musste. Das Abschlussdoppel ging dann recht klar an den Gast.SuS: Verbnik/Backhaus 1:1; Thomas Reek/Heimrath 0:1; Martin Reek/Görgülü 1:0; Pierre Verbnik 2:0; Andreas Backhaus 1:1; Thomas Reek 0:2; Martin Reek 1:1; Murat Görgülü 2:0; Horst Heimrath 0:2

Anzeige
Anzeige