Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Taekwon-Do

Tan-Gun-Kämpfer sahnen 20 EM-Medaillen ab

LÜNEN Die Taekwon-Do-Kämpfer des Tan-Gun-Centers Lünen kehrten mit insgesamt 20 Medaillen von der Europameisterschaft in Bratislava (Slowakei) zurück. Damit belegten die Lüner den fünften Platz in der Teamwertung.

Anzeige
Tan-Gun-Kämpfer sahnen 20 EM-Medaillen ab

Die Lüner Tan-Gun-Sportler kehrten mit vielen Medaillen nach Deutschland zurück.

Rieke Hägele belegte im Kampf bis 63 kg bei den Juniorinnen den dritten Platz. Nach Siegen gegen die schottische und irische Kämpferin unterlag sie äußerst knapp im Halbfinale gegen die polnische Gegnerin und erreichte so die Bronzemedaille.

Für Ilias Triqui und Eugen Grass war es die erste internationale Meisterschaft: Sie zeigten gute Leistungen, mussten aber der starken Konkurrenz Rechnung tragen. Bei den Spezial- und Powerbruchtest-Disziplinen stiegen sie aber mit dem Junioren-Team aufs Siegertreppchen und belegten Platz drei.Knappe Niederlage im Finale gegen Polen

Noch besser machten es Ferda Bozkurt und Hägele mit dem Juniorinnen-Team, die einen hervorragenden zweiten Platz erreichten. Sie setzten sich gegen Schottland und Irland durch und im Finale kam es zu einer mehr als knappen Niederlage gegen Polen.

Ebenso gut lief es beim Powerbruchtest. Auch dort belegte das Juniorinnen-Team den dritten Platz. Im Seniorenbereich lief es bei den Herren nicht so optimal. Im Team-Tul und im Teamkampf setzten sich die Herren gegen die starken Polen nicht durch.Aileen Kircher mit dem Damen-Team auf Platz eins

Sebastian Kühn (-82 kg) schied wegen einer akuten Innenband-Verletzung frühzeitig aus. Giovanni Belnome (Tul bis 1. DAN) besiegte einen Schotten, schied aber gegen den russischen Gegner aus. Aileen Kircher musste sich gegen eine Polin geschlagen geben.

Dafür lief es bei ihr mit dem Damen-Team besser. Sie belegte nach einem spannenden Finale im Powerbruchtest den ersten Platz.

Das TanGun-Team
Senioren:


Juniorinnen:

Anzeige
Anzeige