Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Wechsel vom Feinsten

LÜNEN Zwei Tage volles Haus bei den Tischtennisfreunden (TTF Lünen). Über 250 Teilnehmer nahmen an dem zweitägigen Tischtennis-Turnier in der Turnhalle der Realschule in Nordlünen teil.

Anzeige
/
Die Sieger bei den Herren A: Es gewann das Duo Kay Langele, Michael Janasik ((2. und 3. v. l.) aus Bergkamen.

Die Turnierleitung mit Martin Maly und Lukas Kämper.

Die Jugendlichen eröffneten den Vergleich mit einem 2er-Turnier. Zum Schluss hatten Florian Sagemüller (Avenwedde) und Chris Klinksiek (Brackwede) eindeutig die Nase im 20er-Feld vorn. Einen hervorragenden vierter Platz holten Alexander Muschak (TTV Preußen) und David Marcol vom Veranstalter TTF Lünen.

Neun Stunden

Die Herren-C-Klasse dauerte insgesamt neun Stunden. Am Ende siegten Wolfgang Majchrzak und Markus Kühlem (beide von TuS Holsterhausen) im 24er Feld. Die Spieler zeigten in dieser Klasse, dass auch bis zur Kreisliga hervorragender Tischtennis zu sehen ist.

Kurzepa Vierter

Die Herren-A-Klasse dominierten die Spieler aus Bergkamen. Im Endspiel waren sie unter sich, wobei Kay Langele und Michael Janasik gegen Carsten Fengler und Christian Schlüter sich klar mit 2:0 durchsetzen konnten. Dritter wurde der ehemalige Lüner Thomas Weritz mit seinem Partner vom BVB 09 Dortmund. Marek Kurzepa, seit längerer Zeit schon für Walstedde spielend, musste sich mit seinem Partner mit dem 4. Platz zufrieden geben.

Bis spät in die Nacht gespielt

Bis spät in die Nacht spielten die Senioren-Teilnehmer, die mindestens 40 Jahre alt sein müssen. Mit Uwe Witte (Hamm) und Thomas Eickhof (Waltrop) siegten zwei Lüner. Sie konnten damit ihren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen. In dem hochkarätig besetzten 9er-Feld gab es viele ausgeglichene Spiele, so dass erst 1 Uhr nachts die letzten Bälle gespielt wurden.

Im 14er-Feld der Schüler setzten sich Nina Mittelham und Tim Van Gerwen von Bayer Uerdingen eindeutig durch. Im Endspiel siegten sie mit 2:0. Einen tollen 3. Platz holten Bastian Erdelbruch und Alexander Muschak von TTV Preußen.

Die Herren-D-Klasse wollten 21 Teams gewinnen. Bis in das Endspiel kamen Oliver Kunst und Christoph Püngel von TTV Preußen, dort mussten sie sich knapp den Siegern Wirbeleit und Breuer geschlagen geben.

Die meisten 2er-Teams meldete überraschend am die B-Klasse: 27 Mannschaften spielten um den Sieg. Die Spieler kamen aus ganz NRW, um die Klasse zu gewinnen, die offen bis zur Bezirksliga war. Gegen 24 Uhr war ein spannendes Turnier zu Ende: Im Endspiel siegte mit 2:1 die Mannschaft Philipp Brosch/Christian Entz aus Marl-Hüls. Denkbar knapp (9:11) im 5. Satz unterlagen Dennis Markowsky und Malte Stein vom TuS Rahm.

Viel Lob

Wie im vergangenen Jahr auch schon zeigte sich der Veranstalter TTF Lünen mit dem Verlauf des Turniers sehr zufrieden. Wieder auf zwei Tage auf die wesentlichen Konkurrenzen beschränkt, gab es von den vielen Teilnehmern viel Lob. Der Dank des Vorstands der TTF Lünen gilt allen Helfern, besonders Martin Maly und Christian Kleimann.

 

/
Die Sieger bei den Herren A: Es gewann das Duo Kay Langele, Michael Janasik ((2. und 3. v. l.) aus Bergkamen.

Die Turnierleitung mit Martin Maly und Lukas Kämper.

Anzeige
Anzeige