Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Wir stecken nicht auf!

Fußball: LSV-Coach lobt sein Team

Anzeige

Dazu kommen die Roten Karten - zuletzt drei fast am Stück. Zuschauen müssen weiter Christian Kinder, offensichtlich Neuzugang beim Klassenkonkurrenten Davensberg, und Simon Madanoglu. Dagegen ist Verteidiger Glen Akama-Eseme Sonntag im vorletzten Heimspiel gegen Vreden wieder spielberechtigt. ?Gegen Vreden und dann in Neuenkirchen müssen wir die Punkte holen, um den 14. Platz zu verlassen!? so Bördeling. Neuenkirchen schlug überraschend Davensberg mit 3:2, hat, wie Vreden, 26 Punkte, damit drei mehr als der LSV. Nach der Schlappe in Rhynern machte Bördeling seinem Team nur einen Vorwurf: ?Wir sind in unser eigenes Verderben gelaufen. Taktisch stimmte es nicht mehr. Nach dem 1:1 hätten wir tiefer stehen müssen. So drei Kontertore zu kassieren, das ist bitter!? Doch der Übungsleiter hat auch Lob für sein Team parat: ?Es ist gut, dass die Truppe nicht aufsteckt. In Rhynern hatten wir in der Offensive so viele Chancen wie in den letzten Spielen zusammen nicht! Rhynern als Spitzenmannschaft hat dagegen seine Chancen ausgenutzt!?. Bernd Janning

Anzeige
Anzeige