Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Yildiz rennt nicht mehr für Rot-Weißen

Lünen Mehmet-Ali Yildiz (Foto) verlässt nach drei Jahren den Fußball-Lüner SV. Der Vertrag des kleinen und flinken Abwehr- und Mittelfeldspielers war ausgelaufen.

Yildiz rennt nicht mehr für Rot-Weißen

Mehmet-Ali Yildiz

 

Sportlicher Leiter Uwe Hüttemann war nicht bereit, zu den vom Spieler, der bereits zum zweiten Mal für den Lüner SV auflief, gewünschten Konditionen zu verlängern.

"Sein Ausscheiden verbessert natürlich unsere auf kleinem Rahmen gesteckten finanziellen Möglichkeiten!" behält der Sportliche Leiter den Spielermarkt, der nach nach dem Rückzug der zweiten Mannschaft der SG Wattenscheid aus der Verbandsliga noch mehr Möglichkeiten, im Auge.

Die Position von Yildiz kann aber auch Neuzugang Issert Ceylon einnehmen,. Der 18-Jährige stammt bereits aus dem Wattenscheider Team. Er ist mit dem heutigen Montag spielberechtigt.

Der zweite aktuelle Neuzugang, der Georgier Giorgi Japarebze, soll heute seine Aufenthaltsgenehmigung bekommen. Danach sollen schnellstmöglich die Spielerunterlagen an der Passstelle in Duisburg erledigt werden. Wenn alles klappt, kann der Stürmer bereits nächsten Sonntag (12. 8.) zum Meisterschaftsauftakt gegen den BV Brambauer eingesetzt werden. Wohin Yildiz wechselt, ist nicht bekannt. Jan-

Anzeige
Anzeige