Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Razzien in Olfen und Südkirchen

Cannabis-Plantage war Zufallsfund nach Ermittlung wegen Jugendporno

Olfen/Südkirchen/Lüdinghausen In drei Orten hatte die Polizei am Dienstagmorgen Wohnungen durchsucht. Es ging um Drogendelikte und ein Sexualdelikt unter Jugendlichen und einer jungen Erwachsenen. Die gefundene Cannabis-Plantage in einer Flüchtlingsunterkunft war dabei ein Zufallstreffer.

Cannabis-Plantage war Zufallsfund nach Ermittlung wegen Jugendporno

In Olfen hat die Polizei am Dienstagmorgen nach Drogen gesucht – und sie auch gefunden. (Symbolbild) Foto: picture alliance / Daniel Karman

Bei der Polizeiaktion, bei der am Dienstagmorgen Polizisten zeitgleich Wohnungen in Olfen, Südkirchen und Lüdinghausen durchsucht haben, war der Fund einer Cannabisplantage in einer Flüchtlingsunterkunft in Südkirchen nur Zufallsfund.

Sieben Durchsuchungsbeschlüsse bei zeitgleicher Polizeiaktion

Mit insgesamt sieben Durchsuchungsbeschlüssen waren die Beamten auch nach Olfen ausgerückt. Dort durchsuchten sie zwei Privatwohnungen von deutschen Staatsangehörigen. Dabei ging es um Drogenvorwürfe, wie Björn Korte, Sprecher der Polizei im Kreis Coesfeld, auf Anfrage erläuterte. In den Olfener Wohnungen wurden die Polizisten auch fündig: neben geringen Mengen an Cannabis entdeckten sie auch drei Cannabispflanzen.

Um einen anderen Vorwurf ging es bei den Durchsuchungen in Südkirchen und Lüdinghausen. Dort ging es um einen Fall von Jugendpornografie. Zwei 15-jährige schon lange in Deutschland lebende Libanesen aus Südkirchen und Lüdinghausen und eine 18-jährige Deutsche aus Lüdinghausen sollen einvernehmlich Sex gehabt haben, so die Polizei. Dabei hätten sie sich gegenseitig gefilmt. Danach war der Film ins Internet gestellt worden.

Vorwürfe gegen 15- und 18-Jährige

Gegen die beiden 15-Jährigen ermittelt die Polizei nun wegen Besitzes, Herstellens, sich Verschaffens oder Verbreitens von Jugendpornografie. Auch gegen die 18-Jährige wird ermittelt. Dort laute der Vorwurf „Förderung sexueller Handlung mit Minderjährigen“, so Polizeisprecher Korte. Denn laut Gesetz ist Geschlechtsverkehr zwischen 18- und 15-Jährigen verboten.

Bei den Durchsuchungen in Lüdinghausen und Südkirchen war die Polizei auf der Suche nach Dateien, um sie sicherzustellen, sagte Korte. Die Beamten nahmen mehrere Handys und Datenträger mit. Doch auch Drogen fanden die Polizisten in allen drei Orten.

Zufallsfund Cannabisplantage

In der kommunalen Flüchtlingsunterkunft in Südkirchen entdeckten die Polizisten wie berichtet eine Cannabisplantage mit mehr als 80 Pflanzen samt Bewässerung, Belüftung und Beleuchtung sowie bereits geerntetes Marihuana. In Lüdinghausen fanden sie geringe Mengen an Cannabis und verschiedene Konsumutensilien.

Nach den Durchsuchungen wurden die Verdächtigen erkennungsdienstlich behandelt, in Untersuchungshaft kam niemand.

Durchsuchung in Nordkirchen, Olfen und Lüdinghausen

Polizei entdeckt Cannabisplantage in Flüchtlingsunterkunft in Südkirchen

Nordkirchen/Olfen/Lüdinghausen 80 Pflanzen samt Bewässerung, Belüftung und Beleuchtung: In einer kommunalen Flüchtlingsunterkunft in Südkirchen hat die Polizei eine Cannabisplantage entdeckt. Und zwar eine ziemlich umfangreiche. Außerdem hat die Polizei fünf Gebäude in Südkirchen, Olfen und Lüdinghausen durchsucht.mehr...

Nun müssen die Beweismittel sowohl bei den Drogenfunden als auch bei dem Sexualdelikt ausgewertet werden. Der Fall sei durchaus komplex, so die Polizei. „Wir müssen natürlich noch ermitteln, gehen aber davon aus, dass sich die Tatverdächtigen untereinander gekannt und auch zusammengearbeitet haben“, sagte Rolf Wehrenbeck-Ueding von der Polizeipressestelle Coesfeld am Dienstag.

Anzeige
Anzeige