Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Keine Leiche ohne Lily

DATTELN/OLFEN "Keine Leiche ohne Lily" ist das weltweit erfolgreichste Stück, das der Brite Jack Popplewell während seiner Schriftsteller-Karriere zu Papier gebracht hat. Das Amateurtheater St. Amandus Datteln, dem auch viele Olfener aneghören, bringt den Krimi-Klassiker um verschwindende Leichen und quicklebendige Mordopfer auf die Bühne der Dattelner Stadthalle.

Premiere ist am Samstag (13.) um 20 Uhr. Weitere Vorstellungen gibt es ebendort am Sonntag (14.) um 15 Uhr (auch für die AG 50 plus der Stadt Datteln), am Mittwoch (17.) und Samstag (20.) jeweils um 20 Uhr.

 Mit der pausenlos schwadronierenden, ihre absolut verwirrende Sicht der Dinge in die Amtshandlungen einbringenden Putzfrau Lily Piper und dem hilflos genervten Kriminalinspektor Harry Baxter hat Popplewell zwei Paraderollen kreiert, die ihren Darstellern die Möglichkeit geben, alle Register des Komödiantentums zu ziehen. Ein gefundenes Fressen, für die ATAD-Akteure Ursula Rottmann und Udo Malinowski, ihren Erfolgen einen weiteren hinzuzufügen und dem Publikum einen unterhaltsamen Theaterabend zu bescheren.

 Eintrittskarten gibt es für 7 im Vorverkauf in den Dattelner Buchhandlungen Deilmann und Bücherwurm (jetzt an der Castroper Straße) und im Internet unter www.atad.online.de oder karten@online-atad.de. Tickets für die Sonntag-Vorstellung auch im Büro der AG 50plus, Lutherplatz 1.

Anzeige
Anzeige