Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kleine Finanzspritze für den Förderverein der Wieschhofschule

OLFEN In der Wischhofschule wurde am Donnerstagabend im kleinen Kreis Geld verschoben. Der Verein Betreuung e.V. übergab sein Vermögen in Höhe von 8 777,13 Euro an den Förderverein der Schule. Theo Goebel vom Betreuungsverein hatte es als Kassierer mit hohen Beträgen zu tun.

/
Theo Goebel.

Holger Planz, Manfred Specht und Theo Goebel übergeben das Vermögen des Vereins Betreuung e.V. an Anja Amann und Thomas Stächelin vom Förderverein sowie Schulleiterin Petra Deuker (v.li.).

Den Einnahmen in Höhe von 133 092 Euro standen Ausgaben in Höhe von 124 315 Euro gegenüber. Die Elternbeiträge beliefen sich auf 71 697 Euro, der Zuschuss des Landes auf 52 000 Euro.

Betreuungsverein kann aufgelöst werden

Die größte Ausgabenposition waren die Lohnkosten für sieben Erzieherinnen. Das Guthaben musste ein Jahr festgehalten werden, um eventuelle Forderungen noch begleichen zu können. Nun kann der Verein aufgelöst werden. Die Trägerschaft der Betreuung wurde im Rahmen der offenen Ganztagsschule bereits ab Februar 2007 von der Stadt Olfen übernommen.

Der Vorsitzende Thomas Stächelin freute sich über die Finanzspritze. Ziel des Fördervereins sei es, die Schule in ideeller und materieller Hinsicht zu unterstützen, wo schnelle und unkonventionelle Hilfe benötigt würde.

Für das kommende Schuljahr wurden zwei Projekte aus aktuellem Anlass verabschiedet. Mit einem Team von Sozialpädagogen soll das Thema Gewaltprävention in die dritte Klasse gebracht werden. In der vierten Klasse soll es um Sexualprävention gehen. Mit Blick auf den Scheck konnte sich Thomas Stächelin auch endlich die Anschaffung neuer Fahrrädern vorstellen.

Küche und Computer auf der Wunschliste

Viele weitere Projekte stehen auf der Wunschliste, wie eine Küche oder Computer. Neben den Mitgliedsbeiträgen und Spenden braucht der Förderverein auch die Unterstützung der Eltern, um seine Projekte wirksam umsetzen zu können, so Thomas Stächelin.

Deshalb freute sich die Schulleiterin Petra Deuker, dass nach zwei Jahren Suche mit Anja Amann eine Kassiererin gefunden wurde. Das Engagement der Eltern sei wichtig, so Petra Deuker. "Eltern sollen für die Kinder entscheiden, wofür das Geld benutzt wird."

Zwar gibt es bereits 156 Mitglieder im Förderverein, "trotzdem sind neue Mitglieder mit Ideen und Engagement für eine attraktive Schule gern gesehen", hofft Thomas Stächelin auf mehr Unterstützung.

/
Theo Goebel.

Holger Planz, Manfred Specht und Theo Goebel übergeben das Vermögen des Vereins Betreuung e.V. an Anja Amann und Thomas Stächelin vom Förderverein sowie Schulleiterin Petra Deuker (v.li.).

Anzeige
Anzeige