Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Zweiter Schlösser- und Burgentag im Münsterland am 16./17. Juni

24 Stunden Programm am Schloss Raesfeld

Raesfeld Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr ist am 16. und 17. Juni (Samstag und Sonntag) der „2. Schlösser- und Burgentag im Münsterland“ geplant.

24 Stunden Programm am Schloss Raesfeld

Schloss Raesfeld Foto: Petra Bosse

36 Burgen, Schlösser und Herrenhäuser öffnen sich für Interessierte. Unter dem Motto „24 Stunden lang – rund um die Uhr“ gestalten vor Ort viele Ehrenamtliche das Ereignis. In Raesfeld machen von Samstag, 16 Uhr, bis Sonntag, 16 Uhr, mit: Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld, Gemeinde, Naturpark Hohe Mark, Trägerverein Tiergarten Schloss Raesfeld und weitere Gruppen.

„Wir haben das Programm im Vergleich zum Vorjahr zeitlich gestrafft, da die ganz frühen und die sehr späten Angebote wenig Zulauf hatten“, so Wolfgang Ronau, Akademie des Handwerks: „Besonders interessant ist die Hütevorführung mit Border-Collies und Schafen auf der Heidefläche im Tiergarten“. Weitere Programmpunkte sind Schlossanlagenführungen, Gruselgeschichten im Verlies sowie ein Angebot mittelalterlicher Speisen auf der Schlossterrasse. Neu ist für Kinder das Angebot der Naturerlebnisschule unter dem Motto „Feuer“. Treffpunkt für fast alle Aktionen ist der Info-Point am Sterndeuterturm. www.muensterland-tourismus.de/1150840/schloessertag-raesfeld

Anzeige
Anzeige