Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Acht Flüchtlinge in Schwerte aus LKW gerettet

Auf A1-Rastplatz: Polizei befreit Menschen aus Kühl-Laster

Schwerte Spektakulärer Einsatz auf der A1-Raststätte Schwerte-Lichtendorf: Die Polizei hat am Montagmittag acht Flüchtlinge aus einem Kühl-Lastwagen befreit: vier Erwachsene, zwei Jugendliche, zwei Kinder. Was wir bisher wissen - und was noch nicht.

/
0327sh-A1_Kuehltransporter_01
Einsatz auf dem A1-Rastplatz Lichtendorf-Süd: Polizei und Feuerwehr befreiten acht Flüchtlinge aus einem Kühl-Laster.

Foto: Alex Talash

0327sh-A1_Kuehltransporter_02
Einsatz auf dem A1-Rastplatz Lichtendorf-Süd: Polizei und Feuerwehr befreiten acht Flüchtlinge aus einem Kühl-Laster.

Foto: Alex Talash

0327sh-A1_Kuehltransporter_03
Einsatz auf dem A1-Rastplatz Lichtendorf-Süd: Polizei und Feuerwehr befreiten acht Flüchtlinge aus einem Kühl-Laster.

Foto: Alex Talash

0327sh-A1_Kuehltransporter_06
Einsatz auf dem A1-Rastplatz Lichtendorf-Süd: Polizei und Feuerwehr befreiten acht Flüchtlinge aus einem Kühl-Laster.

Foto: Alex Talash

0327sh-A1_Kuehltransporter_05
Einsatz auf dem A1-Rastplatz Lichtendorf-Süd: Polizei und Feuerwehr befreiten acht Flüchtlinge aus einem Kühl-Laster.

Foto: Alex Talash

0327sh-A1_Kuehltransporter_04
Einsatz auf dem A1-Rastplatz Lüchtendorf-Süd: Polizei und Feuerwehr befreiten acht Flüchtlinge aus einem Kühl-Laster.

Foto: Alex Talash

Was bisher klar oder sehr wahrscheinlich ist

  • Am Montag um kurz vor 12 Uhr hörte der 59-jährige Lastwagen-Fahrer einer litauischen Spedition Klopfgeräusche aus seinem Auflieger. Er sprach jemanden an, damit die Polizei gerufen werde.
  • Die Polizei war um 11.49 Uhr an der Raststätte Lichtendorf-Süd und ließ den Fahrer die Tür zum Kühl-Laster öffnen.
  • Auf den Kisten im Innenraum saßen acht Menschen: eine 50-jährige Frau sowie Männer im Alter von 47, 24 und 18 Jahren, zwei Mädchen (16/12) und zwei Jungen (15/9).
  • Nach ersten Vermutungen der Polizei stammen die Menschen aus dem Irak. Das hätten die Menschen, von denen nur einer Papiere bei sich hatte, so angegeben.
  • Die Feuerwehr Schwerte und ein Notarzt waren um 12 Uhr da und untersuchten die Flüchtlinge.
  • Die acht Menschen waren dick angezogen, hatten nur „leichtes Gepäck“ dabei, so die Polizei. Unterkühlt waren sie nicht.
  • Zum Problem hätte aber werden können, dass der Sauerstoff im Kühlraum langsam knapp wurde.
  • Laut Fahrtenschreiber kam der Lastwagen aus Frankreich und hatte einen Stopp in Belgien hinter sich.
  • Im kühlen Teil des Lastwagens wurde Blumenkohl transportiert - bei einer Temperatur von rund 5 Grad Celsius.
  • Die acht Flüchtlinge waren wohl fünf bis sieben Stunden im Kühl-Laster.
  • Nach dem Einsatz an der Raststätte Lichtendorf kamen die Flüchtlinge in einen warmen Feuerwehr-Bulli, dann zur polizeilichen Befragung nach Unna.
  • Dort gaben sie an, sie seien auf dem Weg nach Großbritannien gewesen.

Was am Montag noch unklar war

  • Wie und wo genau kamen die Flüchtlinge in den Lastwagen?
  • Handelt es sich um einen Fall von Menschenhandel?
  • Sind die acht Menschen von sich aus in den Kühl-Laster gestiegen?
  • Wusste der Fahrer Bescheid oder nicht?
  • Wie ist der Aufenthaltsstatus der acht Flüchtlinge?
  • Die Polizei ermittelt noch. Allerdings, das unterstrich Sprecher Thomas Röwekamp, gebe es „große Sprachbarrieren“, die man mit Hilfe von Dolmetschern überwinden wolle.

Einige dieser Fragen wurden am Dienstag beantwortet

Schwerte Woher kamen die acht Flüchtlinge, die am Montag in einem Kühl-Lastwagen an der A1 in Schwerte gefunden wurden? Und wohin gehen sie nun? Drohen ihnen Konsequenzen? Darauf gab es am Dienstag Antworten. Den Lkw-Fahrer jedenfalls entlasteten die Flüchtlinge in der Befragung.mehr...

/
0327sh-A1_Kuehltransporter_01
Einsatz auf dem A1-Rastplatz Lichtendorf-Süd: Polizei und Feuerwehr befreiten acht Flüchtlinge aus einem Kühl-Laster.

Foto: Alex Talash

0327sh-A1_Kuehltransporter_02
Einsatz auf dem A1-Rastplatz Lichtendorf-Süd: Polizei und Feuerwehr befreiten acht Flüchtlinge aus einem Kühl-Laster.

Foto: Alex Talash

0327sh-A1_Kuehltransporter_03
Einsatz auf dem A1-Rastplatz Lichtendorf-Süd: Polizei und Feuerwehr befreiten acht Flüchtlinge aus einem Kühl-Laster.

Foto: Alex Talash

0327sh-A1_Kuehltransporter_06
Einsatz auf dem A1-Rastplatz Lichtendorf-Süd: Polizei und Feuerwehr befreiten acht Flüchtlinge aus einem Kühl-Laster.

Foto: Alex Talash

0327sh-A1_Kuehltransporter_05
Einsatz auf dem A1-Rastplatz Lichtendorf-Süd: Polizei und Feuerwehr befreiten acht Flüchtlinge aus einem Kühl-Laster.

Foto: Alex Talash

0327sh-A1_Kuehltransporter_04
Einsatz auf dem A1-Rastplatz Lüchtendorf-Süd: Polizei und Feuerwehr befreiten acht Flüchtlinge aus einem Kühl-Laster.

Foto: Alex Talash

Anzeige
Anzeige