Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Bildergalerie

Wir sind Schwerte - Album 511

05.06.2018
/
Anja und Felix sind seit sechs Jahren ein Paar und fahren begeistert gemeinsam Fahrrad. Deshalb besuchten die beiden auch den 2. Schwerter Drahteselmarkt, wo das Lastenfahrrad Gretel vorgestellt wurde. Das Paar machte sofort eine Probefahrt auf dem Rohrmeisterei-Plateau.© Foto: Manuela Schwerte
Fiocco ist ein reinrassiger Lagotto Romagnolo, ein italienischer Trüffelhund. In Schwerte kann er seine Begabung zwar nicht ausleben, erfreut seine Familie aber mit seinem angenehmen Wesen und seinem allergiker-freundlichen Fell. Das muss aber aufwendig gepflegt werden, viermal im Jahr wird Fiocco geschoren.© Foto: Manuela Schwerte
„Sie wachsen den Großeltern davon“, sagt Günter zur Nieden etwas bedauernd zu seinen drei Enkelinnen. Die Besuche der drei Mädchen haben ihre Großeltern immer viel Spaß gemacht, doch sie kommen nun ein Alter, wo der Besuch bei Oma und Opa immer seltener wird. Schade, findet der Opa.© Foto: Manuela Schwerte
Friedhelm Ewald ist es gewohnt, dass man sich über seinen Besuch nicht so freut. Der Vollziehungsbeamte der Stadt Schwerte ist dafür zuständig, dass alle ihre Steuern, Gewerbesteuern, Grundbeitz-Abgagen, Bußgelder oder sonstige Abgaben bezahlen. Am Sonntag aber war gern gesehener Gast beim 2. Schwerter Drahteselmarkt, denn dort macht ihn sein Amt zum Auktionator bei der Versteigerung der Fundräder.© Foto: Manuela Schwerte
Vier Enkel bereichern das Leben von Monika Fendt. Zwei leben in Schleswig-Holstein und sind daher eher selten in Schwerte. Wenn sie aber zu Besuch kommen, organisiert die Oma ein volles Unterhaltungsprogramm. Die beiden anderen Enkel leben in Kamen und kommen zur Freunde der Oma deshalb häufiger zu Besuch.© Foto: Manuela Schwerte
Die Dortmunder Fußballerinnen des TV Brechten wagten im vergangenen Sommer einen Neuanfang mit Schwerter Spielerinnen und dem Schwerter Trainer Udo Zängerling. Jetzt, am Ende der ersten gemeinsamen Saison, können die Frauen den Aufstieg aus der Kreisliga in die Bezirksliga feiern – ungeschlagen hatte das junge Team den ersten Tabellenplatz erreicht. Gefeiert wurde in der Heimat des Trainers, in Schwerte.© Foto: Manuela Schwerte
Die Nachbarschaft: Alter Hilf ist eine nicht eingetragene Nachbarschaft, die sich erst in den 50er Jahren gebildet hat. Am Wochenende feierten die rund 55 Mitglieder ihr Sommerfest. Die Nachbarschaft hat fünf traditionelle Veranstaltungen. Neben dem Sommerfest sind das die Jahreshauptversammlung, der Schnadegang, die Weihnachtsfeier und die Karnevalsfeier. Die Nachbarschaft hat vier Schichtmeister, zwei erste und zwei zweite Schichtmeister. Aktuelle Schichtmeister sind : 1. Wolfgang „Fanta“ Harde und Thomas Binner sowie 2. Sven Torspecken und Oliver Bösch.© Foto: Manuela Schwerte
Das Fantasie-Universum von Star Wars mit seinen Filmen, TV-Serien, Büchern und Spielen verbindet seit den 70er Jahren Generationen. In Schwerte sogar eine ganze Familie: Papa Georg (Mitte), links Tochter Vanessa mit ihrem Verlobten Gerry, die sich durch Star Wars kennengelernt haben, sowie rechts Tochter Michelle mit ihrem Freund Endri. Am Wochenende war die Star-Wars-Familie wieder gemeinsam im Kino, wo es den Film „Solo A Star Wars Story“ gab.© Foto: Manuela Schwerte
Michael „Ele“ Koch hat keinen Stress im Straßenverkehr, denn die meisten Autofahrer sind sehr nett zu ihm. Das liegt an seinem sympathischen Auto. Der Sänger der Lenne-Brothers Band fährt noch immer sein ersteS Auto von 1988, einen mittlerweile komplett restaurierten Volvo Amazon Baujahr 1967. Der auffällig gelb lackierte Wagen hat 670.000 Kilometer auf dem Tacho, nach vielen Reisen nach Frankreich, England, Norwegen und Schweden. Erst vergangene Woche hat er wieder den Besuch beim TÜV überstanden.© Foto: Manuela Schwerte
Auch aus Schwerte kommt richtig lauter Rock`n`Roll und gut gelaunter Blues. Die Band Sam Spade & The Bangers hat sich einen guten Ruf erarbeitet. Frontmann Sam Spade ist bekannt dafür, mit vollen Köpereinsatz auf der Bühne unterwegs zu sein. Die Musiker waren zuletzt auf der Maifeier in Westhofen zu hören. © Foto: Manuela Schwerte