Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Botschafter aus Bulgarien beim Hansetag

SCHWERTE Dem mittelalterlichen Hansebund gehörte das bulgarische Varna nie an. Mit jahrhundertelanger Verspätung schickt es trotzdem erstmals zwei Vertreterinnen zum Hansetag. Mit der Schwerter Delegation reisen nämlich Petina Zhekova und Yanitza Yankova am Wochenende nach Korbach, wo der 24. Westfälische Hansetag gefeiert wird.

Anzeige
Botschafter aus Bulgarien beim Hansetag

Mit der Schwerter Delegation lernen die beiden bulgarischen Studentinnen Yanitza Yankova (vorn l.) und Petina Zhekova (vorn r.) den Hansetag kennen.

Eine einmalige Gelegenheit für die beiden Tourismus-Studentinnen der Freien Universität Varna, die ein zweiwöchiges Praktikum bei der Stadt Schwerte und in der Rohrmeisterei absolvieren. Wer sich an den bunten Trubel erinnert, den der Hansetag im vergangenen Jahr in die Straßen der Schwerter Altstadt zauberte, kann erahnen, was die Delegation in Hamm erwartet. Mit dabei sind Bürgermeister Heinrich Böckelühr, Touristik-Beauftragter Uwe Fuhrmann, Senfmüller Frank Peisert sowie die langjährige Oberschichtmeisterin Diethild Dudeck und Herbert Dieckmann als Mitglieder des Hansevereins. Schwerter geben ihren Senf dazu Auf dem Hansemarkt wollen die Schwerter nicht nur die heimische Fahne hochhalten, sondern natürlich auch – im wahrsten Sinne des Wortes – ihren Senf dazugeben. Für innere Wärme ist ein hochprozentiger Hansetrunk im Gepäck. Außerdem gibt es natürlich jede Menge buntes Informationsmaterial, mit dem sich die Ruhrstadt von ihren schönsten Seiten präsentiert. Rückblick auf Hansetag in Schwerte Eher trockener geht es wohl bei der Delegiertenversammlung im Korbacher Rathaus am Samstag zu, an der Bürgermeister Böckelühr und Uwe Fuhrmann teilnehmen. Sie haben mit einer Foto-Präsentation einen kleinen Rückblick auf den Hansetag in Schwerte vorbereitet. Ein Wiederhören mit dem Königin-Mathilde-Chor aus Herford, der sich im vergangenen Jahr in die Herzen der Schwerter sang, gibt es dann beim ökumenischen Festgottesdienst am Sonntagmorgen um 10 Uhr in der Korbacher Nikolaikirche. Der 24. Westfälische Hansetag endet dann um 17 Uhr mit der Übergabe der Hansefahne an die Stadt Hamm, die 2008 die Veranstaltung ausrichtet.

Anzeige
Anzeige