Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Bus voll, Schüler draußen

SCHWERTE Trauben von Schülern stehen an der Haltestelle der Gesamtschule Gänsewinkel, drängen darauf, einen der Plätze im Bus zu ergattern. Nicht alle Kinder bekommen einen, hat die SPD-Fraktion festgestellt und beauftragt die Verwaltung, nach Möglichkeiten zu suchen, die diesen Engpass beseitigen.

Anzeige
Bus voll, Schüler draußen

Ein alltägliches Bild: Gedränge, wenn der Bus im Gänsewinkel kommt.

Vor allem Kinder aus Ergste und Villigst hätten den überfüllten Schulbus nicht nutzen können, hat die SPD Beschwerden von Schülern und Eltern aufgenommen. So war ein Bus einer Schülerin über den Fuß gefahren, als diese beim Gerangel um Sitzplätze auf die Fahrbahn gestoßen wurde.

Gefahr für die Schüler

"Eine echte Gefährdungssituation", stellt die SPD-Fraktion folglich fest. Den Haupt-, Personal- und Gleichstellungsausschuss fordert sie daher auf, bei der Sitzung am heutigen Dienstag trotz fehlender Zuschüsse durch das Land und knapper Kassen in der Haushaltssicherungsgemeinde bei der Erörterung des Nahverkehrsplans Lösungen vorzuschlagen.

Anzeige
Anzeige