Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Einmal im Porsche zur Arbeit

KREIS Polizeidirektor Martin Vonstein verlässt die Kreispolizeibehörde Unna zum 1. November und übernimmt die Direktion Verkehr beim Polizeipräsidium Düsseldorf.

Anzeige
Einmal im Porsche zur Arbeit

Verlässt den Kreis Unna: Martin Vonstein.

Vonstein war seit 15. Mai 2002 als Leiter der Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung höchster Polizeibeamter der Kreispolizei. Der Behördenleiter der Kreispolizei, Landrat Michael Makiolla, dankte dem scheidenden Polizeidirektor für seine kompetente Arbeit. Er lobte die vertrauensvolle Zusammenarbeit.Vonstein setzte sich selbst an Steuer An seinem letzten Arbeitstag holten Mitarbeiter der Kreispolizei Vonstein mit einem alten Polizeiporsche 924 zu Hause ab. Er ließ es sich nicht nehmen, den Porsche selbst zu fahren. Zwei Kradfahrer eskortierten ihn zur Dienststelle. Die Nachfolge als Leiter der Gefahrenabwehr/Strafverfolgung der Kreispolizeibehörde Unna ist noch unklar. Bis ein Nachfolger feststeht, wird Polizeioberrat Karsten Attin, Leiter des Abteilungsstabes der Kreispolizei, diese Aufgabe kommissarisch übernehmen.

Anzeige
Anzeige