Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Gas strömte aus dem Riss in einer Naht

ERGSTE Einen etwa zehn Zentimeter langen Riss in einer Naht entdeckte der Bereitschaftstruppe der eon.ruhrgas, der die defekte Transportleitung an der Letmather Straße reparierte. Durch die Öffnung war das Brennmaterial am Sonntagmorgen mit sieben Bar heraus gezischt, so dass die Bundesstraße 236 ab Michaelisweg gesperrt wurde.

Nachdem weiterer Gas-Zufluss zu der Schadensstelle mit Schiebern gestoppt und das Rohr freigeblasen war, wurde das defekte Teilstück herausgeschnitten und durch ein neues ersetzt. Am Morgen war die Straße wieder frei „Um 6.20 Uhr war die Maßnahme beendet“, erklärt Helmut Roloff, Pressesprecher der eon.ruhrgas. Die Straße war wieder frei, das Gas floss.

Anzeige
Anzeige