Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gegen Schule am Samstag

SCHWERTE Die Landesregierung plant die Abschaffung der 5-tage-Woche für Schüler. In "Tacheles" wollten wir wissen, was Schwertes Schüler davon halten. Madeleen, Ahmet, Jannis, Fatih und Marvin wollen auf gar keinen Fall am Samstag in die Schule. Die Zeit haben sie für ihre Freunde und Familien fest eingeplant.

Gegen Schule am Samstag

Tanja, Laura und Romina fordern im Gegenzug den unterrichtsfreien Montag.

Madeleen (12) geht auf die Gesamtschule im Gänsewinkel. Erst um halb drei hat sie dort jeden Tag Schluss. Montags bleibt sie sogar noch eine Stunde länger. Viel Freizeit bleibt ihr so nicht. Da könnte der Samstagsunterricht Abhilfe schaffen, wenn ein Teil der Unterrichtsstunden auf den bisher freien Tag am Wochenende verlegt würde. Madleen kann sich für diese Idee trotzdem nicht begeistern. Schließlich hätte sie dann weniger Zeit für Unternehmungen mit der Familie, die eben nur am Wochenende komplett ist. Und bei Freundinnen könnte sie wohl auch nicht mehr so häufig übernachten.

Ahmet kämpft für den freien Samstag

Ahmet (15)  von der Hauptschule kämpft um den freien Samstag: Er würde „zur Not sogar unter der Woche länger machen“, um am Wochenende nicht in die Schule zu müssen.

Jannis (10) ist gerade erst aufs Friedrich-Bährens-Gymnasium gekommen. „Lieber 13 Jahre Schule ohne Samstagsunterricht“, meint der Fünftklässler, der in der verkürzten Zeit von nur acht Jahren zum Abitur geführt werden soll und so zu der Generation gehört, die einen erheblichen Mehraufwand zu schultern hat. Marc (14) von der Realschule am Bohlgarten könnte sich zumindest AG-Unterricht wie die Schulband an Samstagen vorstellen. Sein Freund Jan (14) fürchtet, nicht mehr so häufig zum BVB gehen zu können.

Samstag gehört dem Fußball

Überhaupt scheint der Samstag für viele dem Fußball vorbehalten zu sein: Fatih (13) und Marvin (14) von der Realschule am Stadtpark haben Samstags Meisterschaftsspiele, Fatih für den VFL, Marvin für ETUS Schwerte. Mathe statt Manndeckung - davon wollen beide nichts wissen. Heftigen Protest würden aber auch sie nicht üben. Wenn der Unterricht dafür montags bis freitags kürzer ausfallen würde und man den Samstagsunterricht auf den Vormittag beschränkte, dann fänden sie den Zusatztag nicht so schlimm.

 

Nächste Woche wollen wir von euch wissen: Soll es ein Alkoholverbot für alle Autofahrer geben? Schreibt uns Eure Meinung per mail an lokalredaktion. schwerte@ruhr-nachrichten.deoder ruft uns an unter Tel. 910246.

 

 

Anzeige
Anzeige